Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Kulturminister Sachsen-Anhalt besucht Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - Rainer Robra ist neues Mitglied im Stiftungsrat

Datum 25.08.2016

Der Mi­nis­ter für Kul­tur des Lan­des Sach­sen-An­halt, Rai­ner Ro­bra, hat heu­te das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te be­sucht. Staats­mi­nis­ter Ro­bra, der mit dem Wech­sel der Kul­tur in die Staats­kanz­lei als Mit­glied in den Stif­tungs­rat des Zen­trums be­ru­fen wur­de, in­for­mier­te sich über die Auf­ga­ben und The­men­ge­bie­te so­wie die der­zei­ti­gen und ge­plan­ten Ar­beits­schwer­punk­te des Zen­trums. Er freue sich ins­be­son­de­re dar­über, dass das 2015 ge­grün­de­te Zen­trum in Mag­de­burg er­rich­tet wur­de und es da­mit ei­nen wei­te­ren wich­ti­gen Be­stand­teil des kul­tu­rel­len Le­bens in Sach­sen-An­halt dar­stel­le. Ro­bra äu­ßer­te ge­gen­über dem Vor­stand des Zen­trums, dass sich das Land Sach­sen-An­halt wei­ter­hin sei­ner his­to­ri­schen wie po­li­ti­schen Ver­ant­wor­tung stel­len wer­de und sag­te vor die­sem Hin­ter­grund auch in Zu­kunft die Un­ter­stüt­zung des Lan­des zu.

In­for­ma­tio­nen zu Staats­mi­nis­ter Rai­ner Ro­bra

Besuch des Kulturministers Rainer Robra im Deutschen Zentrum Kulturgutverluste Besuch des Kulturministers Rainer Robra im Deutschen Zentrum Kulturgutverluste Kulturminister Rainer Robra (Mitte) und der Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste: Rüdiger Hütte (links) und Prof. Dr. Uwe M. Schneede (rechts) Quelle:  Deutsches Zentrum Kulturgutverluste