Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste informiert über Aufgaben und Tätigkeitsfelder

Datum 31.08.2016

In der neu­en Aus­ga­be der Zeit­schrift für Bi­blio­theks­we­sen und Bi­blio­gra­phie (4|2016) gibt Uwe Hart­mann, Lei­ter des Fach­be­reichs Pro­ve­ni­enz­for­schung beim Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te, ei­nen Über­blick über die The­ma­tik der Pro­ve­ni­enz­for­schung. Er be­schreibt aus­führ­lich die Auf­ga­ben, The­men- und Tä­tig­keits­fel­der des Zen­trums und in­for­miert über die er­wei­ter­ten Per­spek­ti­ven und die neu­en Rah­men­be­din­gun­gen für die Pro­ve­ni­enz­for­schung in Deutsch­land.

In der Zeit­schrift wird zu­dem über vom Zen­trum ge­för­der­te Pro­jek­te, wie z. B. dem NS-Raub­gut-Pro­jekt im Lan­des­bi­blio­theks­zen­trum Rhein­land-Pfalz oder in der Stadt­bi­blio­thek Baut­zen, be­rich­tet.

Die ak­tu­el­le Aus­ga­be der Zeit­schrift für Bi­blio­theks­we­sen und Bi­blio­gra­phie wur­de von Dr. Ge­org Rup­pelt, Lei­ten­der Bi­blio­theks­di­rek­tor a. D., her­aus­ge­ge­ben und hat den NS-Bü­cher­raub zum Schwer­punkt­the­ma.