Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Der staatliche Kunstraub in der DDR: SWR2 Forum im Gespräch mit Uwe Hartmann

Datum 17.11.2016

Zu den Ent­zie­hun­gen von Kul­tur­gü­tern in der So­wje­ti­schen Be­sat­zungs­zo­ne (SBZ) und in der DDR führ­te das SWR2 Fo­rum ein Ge­spräch mit Uwe Hart­mann (Lei­ter des Fach­be­reichs Pro­ve­ni­enz­for­schung beim Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te in Mag­de­burg), Ulf Bi­schof (An­walt, Ber­lin) und Gil­bert Lup­fer (Lei­ter For­schung und Wis­sen­schaft­li­che Ko­ope­ra­ti­on, Staat­li­che Kunst­samm­lun­gen Dres­den). Da­bei wer­den un­ter an­de­rem der his­to­ri­sche Kon­text, aber auch of­fe­ne Fra­gen, Her­aus­for­de­run­gen und Auf­ga­ben für die Po­li­tik dis­ku­tiert.

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te ver­an­stal­tet am 21. No­vem­ber in Ber­lin ei­ne Kon­fe­renz zu die­sem The­ma.

Zum Ge­spräch