Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste mit neuer Website nach Relaunch

Datum 28.09.2016

Mit ei­ner neu ge­stal­te­ten und in­halt­lich über­ar­bei­te­ten Web­si­te tritt jetzt das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te auf.

„Mit dem Re­launch prä­sen­tie­ren wir ei­nen zeit­ge­mä­ßen Auf­tritt, der sich durch sei­ne kla­re Struk­tur und die an­schau­li­chen Bil­der deut­lich von der text­ba­sier­ten Vor­gän­ger­sei­te ab­hebt. Mit der neu­en Web­si­te wol­len wir ent­schie­den zur wei­te­ren Trans­pa­renz un­se­rer Ar­beit bei­tra­gen“, sag­ten Uwe M. Schnee­de und Rü­di­ger Hüt­te, Vor­stand des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te.

Der neue On­line-Auf­tritt bie­tet den Nut­zern die Mög­lich­keit, die zahl­rei­chen ge­för­der­ten Pro­jek­te zur Pro­ve­ni­enz­for­schung, die in Mu­se­en, Bi­blio­the­ken, Ar­chi­ven und For­schungs­in­sti­tu­ten durch­ge­führt wer­den, bes­ser zu fin­den. Mit der RSS-Feed-Funk­ti­on kön­nen sich Be­su­cher der Sei­te re­gel­mä­ßig und ak­tu­ell über neue Pro­jek­te, aber auch über Mel­dun­gen, Ter­mi­ne und Neu­er­schei­nun­gen in­for­mie­ren las­sen. Au­ßer­dem be­ant­wor­tet der Be­reich „Häu­fi­ge Fra­gen“ vie­le Fra­gen rund um das Zen­trum, sei­ne Auf­ga­ben und The­menschwer­punk­te. Für Jour­na­lis­ten ist der Pres­se­be­reich deut­lich aus­ge­baut wor­den. Dort wer­den Pres­se­mit­tei­lun­gen und Pres­se­bil­der zum Dow­n­load an­ge­bo­ten und Jour­na­lis­ten kön­nen sich für den Pres­se­ver­tei­ler an­mel­den. In tech­ni­scher Hin­sicht stand im Mit­tel­punkt, die Web­si­te so zu ge­stal­ten, dass sie auf al­len mo­bi­len End­ge­rä­ten pro­blem­los auf­ge­ru­fen wer­den kann.

Rea­li­sie­rung: TBO in­ter­ac­ti­ve
Tech­ni­sche Um­set­zung: Tors­ten De­cler­cq, Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te und TBO in­ter­ac­ti­ve
Pro­jekt­lei­tung: Jo­se­fi­ne Han­nig, Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te