Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Bayerische Staatsgemäldesammlungen restituieren Gemälde

Datum 21.07.2017

Die Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­des­amm­lun­gen ha­ben das Ge­mäl­de „Die Auf­er­we­ckung des La­za­rus“ an die Er­ben­ge­mein­schaft nach Ja­mes von Bleich­rö­der re­sti­tu­iert. Bei dem Werk han­delt es sich um NS-Raub­gut. Die Er­ben­ge­mein­schaft und die Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­des­amm­lun­gen ha­ben ge­mein­sam ver­trag­lich fest­ge­legt, dass das Werk zu­nächst re­sti­tu­iert und so­dann von den Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­des­amm­lun­gen an­ge­kauft wird.

Das Ge­mäl­de „Die Auf­er­we­ckung des La­za­rus“ stammt aus dem Nach­lass von Ja­mes von Bleich­rö­der (1859 – 1937), kö­nig­lich preu­ßi­scher Ritt­meis­ter der Land­wehr und Dok­tor der Rechts­wis­sen­schaf­ten. Ja­mes von Bleich­rö­der war ei­ner der Söh­ne des Ban­kiers Ger­son von Bleich­rö­der, des In­ha­bers der gleich­na­mi­gen Pri­vat­bank, die un­ter Hit­ler un­ter­ging. Auf Grund sei­ner jü­di­schen Her­kunft gilt Ja­mes von Bleich­rö­der als ab 1933 kol­lek­tiv­ver­folgt. Ana­log zum Schick­sal der Bank ver­lor die Fa­mi­lie von Bleich­rö­der ih­re so­zia­le Stel­lung. Meh­re­re Fa­mi­li­en­mit­glie­der ver­lo­ren ihr Le­ben im Ho­lo­caust.

Das Ge­mäl­de wur­de nach dem Tod von Ja­mes von Bleich­rö­der im Jahr 1938 beim Auk­ti­ons­haus Lep­ke ver­stei­gert, dort von der Kunst­hand­lung Böh­ler, Mün­chen, er­wor­ben und kurz dar­auf an Her­mann Gö­ring ver­kauft. Es be­fand sich bis 1945 in der Samm­lung Her­mann Gö­rings und wur­de 1961 von der Treu­hand­ver­wal­tung für Kul­tur­gut der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land als „Über­wei­sung aus Staats­be­sitz“ an die vom Baye­ri­schen Staat ge­tra­ge­nen Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­des­amm­lun­gen über­wie­sen.

Es han­delt sich um die 13. Re­sti­tu­ti­on der Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­des­amm­lun­gen. Sie un­ter­su­chen seit 2007 ih­re Be­stän­de sys­te­ma­tisch auf NS-Raub­gut. Die ehe­ma­li­ge Ar­beits­stel­le für Pro­ve­ni­enz­for­schung (jetzt Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te) un­ter­stütz­te sie da­bei über meh­re­re Jah­re bei ver­schie­de­nen Pro­jek­ten.

Fund­mel­dung der Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­des­amm­lun­gen in der Lost Art-Da­ten­bank

* Die Auferweckung des Lazarus Die Auferweckung des Lazarus, Süddeutscher Meister, um 1530-1540 Nadelholz (Abies alba), 107 x 160,2 cm Aus dem Nachlass von James von Bleichröder (1859 – 1937), Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Staatsgalerie im Schloss Johannisburg Aschaffenburg, Inventar-Nr. 13269 Quelle:  Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sibylle Forster