Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Bayerische Staatsgemäldesammlungen restituieren Gemälde

Datum 21.07.2017

Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen haben das Gemälde „Die Auferweckung des Lazarus“ an die Erbengemeinschaft nach James von Bleichröder restituiert. Bei dem Werk handelt es sich um NS-Raubgut. Die Erbengemeinschaft und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen haben gemeinsam vertraglich festgelegt, dass das Werk zunächst restituiert und sodann von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angekauft wird.

Das Gemälde „Die Auferweckung des Lazarus“ stammt aus dem Nachlass von James von Bleichröder (1859 – 1937), königlich preußischer Rittmeister der Landwehr und Doktor der Rechtswissenschaften. James von Bleichröder war einer der Söhne des Bankiers Gerson von Bleichröder, des Inhabers der gleichnamigen Privatbank, die unter Hitler unterging. Auf Grund seiner jüdischen Herkunft gilt James von Bleichröder als ab 1933 kollektivverfolgt. Analog zum Schicksal der Bank verlor die Familie von Bleichröder ihre soziale Stellung. Mehrere Familienmitglieder verloren ihr Leben im Holocaust.

Das Gemälde wurde nach dem Tod von James von Bleichröder im Jahr 1938 beim Auktionshaus Lepke versteigert, dort von der Kunsthandlung Böhler, München, erworben und kurz darauf an Hermann Göring verkauft. Es befand sich bis 1945 in der Sammlung Hermann Görings und wurde 1961 von der Treuhandverwaltung für Kulturgut der Bundesrepublik Deutschland als „Überweisung aus Staatsbesitz“ an die vom Bayerischen Staat getragenen Bayerischen Staatsgemäldesammlungen überwiesen.

Es handelt sich um die 13. Restitution der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Sie untersuchen seit 2007 ihre Bestände systematisch auf NS-Raubgut. Die ehemalige Arbeitsstelle für Provenienzforschung (jetzt Deutsches Zentrum Kulturgutverluste) unterstützte sie dabei über mehrere Jahre bei verschiedenen Projekten.

Fundmeldung der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in der Lost Art-Datenbank

* Die Auferweckung des Lazarus Die Auferweckung des Lazarus, Süddeutscher Meister, um 1530-1540 Nadelholz (Abies alba), 107 x 160,2 cm Aus dem Nachlass von James von Bleichröder (1859 – 1937), Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Staatsgalerie im Schloss Johannisburg Aschaffenburg, Inventar-Nr. 13269 Quelle:  Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sibylle Forster