Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Mehr als 3100 Objekte über Online-Formular als restituiert gemeldet

Datum 13.06.2019

Über das vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te ein­ge­rich­te­te On­line-Mel­de­ver­fah­ren, mit dem erst­mals kul­tur­gut­be­wah­ren­de Ein­rich­tun­gen in Deutsch­land Re­sti­tu­tio­nen von NS-ver­fol­gungs­be­dingt ent­zo­ge­nem Kul­tur­gut in ei­nem For­mu­lar über­mit­teln kön­nen, sind bis­lang von mehr als 18 öf­fent­li­chen Ein­rich­tun­gen über 3100 Ob­jek­te als re­sti­tu­iert ge­mel­det wor­den. Da­von sind weit über die Hälf­te der ge­mel­de­ten Ob­jek­te Bi­blio­theks­gut.

Mit dem On­line-Mel­de­ver­fah­ren, das seit gut ei­nem Jahr be­steht, hat das Zen­trum neue We­ge in der Do­ku­men­ta­ti­on ge­rech­ter und fai­rer Lö­sun­gen be­schrit­ten: Kul­tur­gut­be­wah­ren­de Ein­rich­tun­gen in Deutsch­land ha­ben bis­lang de­zen­tral zahl­rei­che Kunst­wer­ke, Bü­cher und an­de­re Kul­tur­gü­ter re­sti­tu­iert oder sons­ti­ge ge­rech­te und fai­re Lö­sun­gen ge­mäß der Wa­shing­to­ner Er­klä­rung von 1998 und der Ge­mein­sa­men Er­klä­rung von 1999 ge­fun­den. Ei­ne Über­sicht über al­le er­folg­ten Re­sti­tu­tio­nen fehl­te. Die­se Lücke wur­de mit dem On­line-Mel­de­ver­fah­ren auf der Web­sei­te des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te ge­schlos­sen.

Ziel des On­line-Mel­de­ver­fah­rens ist ein kon­ti­nu­ier­lich fort­ge­führ­ter Über­blick für die For­schung, aber auch für die Nach­fah­ren der Ent­eig­ne­ten, der die Ent­wick­lung der Re­sti­tu­tio­nen deut­lich macht und bei­spiel­ge­bend für noch un­ge­lös­te Fäl­le sein kann. Öf­fent­li­che wie pri­va­te Mu­se­en, Bi­blio­the­ken und Ar­chi­ve kön­nen die­ses An­ge­bot auf frei­wil­li­ger Ba­sis nut­zen.

Das On­line-Mel­de­ver­fah­ren ist je­der­zeit über die Web­si­te des Zen­trums ab­ruf­bar.