Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Gespräche von Vertretern des Zentrums auf EU-Ebene in Brüssel

Datum 23.09.2019

Am 19. Sep­tem­ber 2019 fand ein ers­ter per­sön­li­cher Ge­dan­ken­aus­tausch des haupt­amt­li­chen Vor­stands und des Lei­ters des Fach­be­reichs Grund­satz und Ver­wal­tung mit Ver­tre­tern der Stän­di­gen Ver­tre­tung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land bei der EU und dem Se­kre­ta­ri­at des Rechts­aus­schus­ses des Eu­ro­pa­par­la­ments in Brüs­sel statt.

Es ging ins­be­son­de­re um In­itia­ti­ven und Ak­ti­vi­tä­ten der EU im Be­reich Kul­tur­gut­ver­lus­te, die EU-Rats­prä­si­dent­schaft Deutsch­lands 2020 und das An­ge­bot des Zen­trums, im Rah­men sei­ner Auf­ga­ben und Mög­lich­kei­ten auch auf der EU-Ebe­ne sei­ne Ex­per­ti­se be­kannt zu ma­chen und ein­zu­brin­gen. Es wur­de ver­ein­bart, zu­nächst im Hin­blick auf zwei kon­kre­te Ver­an­stal­tun­gen in en­ger Ab­stim­mung und Ver­bin­dung zu blei­ben.

Die Stän­di­ge Ver­tre­tung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land bei der Eu­ro­päi­schen Uni­on

Eu­ro­päi­sches Par­la­ment