Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

ACHTUNG: Herbstkonferenz am 30.11.2020 findet per WebEx-Videokonferenz statt

Datum 30.10.2020

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te wid­met sich seit sei­ner Grün­dung 2015 auch den Kul­tur­gut­ent­zie­hun­gen in der So­wje­ti­schen Be­sat­zungs­zo­ne (SBZ) und in der DDR. 2016 be­fass­te sich be­reits ei­ne Herbst­kon­fe­renz mit die­sem The­ma; 2017 be­schloss dann der Stif­tungs­rat des Zen­trums,Grund­la­gen­for­schung in die­sem Be­reich zu er­mög­li­chen. 30 Jah­re nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung ist es nun an der Zeit, bis­her Er­reich­tes zu bi­lan­zie­ren, Mach­ba­res aus­zu­lo­ten und nächs­te Zie­le zu for­mu­lie­ren. Mit der dies­jäh­ri­gen Herbst­kon­fe­renz "'VEB Kunst' – Kul­tur­gut­ent­zug und Han­del in der DDR" möch­te das Zen­trum die Ge­le­gen­heit da­zu bie­ten.

Die Kon­fe­renz­bei­trä­ge rich­ten den Blick haupt­säch­lich auf den Bin­nen- und Au­ßen­han­del der DDR mit Kunst und An­ti­qui­tä­ten. Da­bei in­ter­es­siert des­sen Wech­sel­wir­kung mit der staat­li­chen Mu­se­umspo­li­tik eben­so wie sei­ne Über­la­ge­rung mit Un­rechts­kon­tex­ten und sei­ne in­ter­na­tio­na­le Reich­wei­te.

Die Kon­fe­renz wird vor dem Hin­ter­grund der Co­ro­na-Pan­de­mie oh­ne Prä­senz-Pu­bli­kum statt­fin­den und nur di­gi­tal über­tra­gen. Auf­grund des der­zei­ti­gen Lock-Downs kön­nen die Re­fe­rent:in­nen nicht wie ge­plant nach Hal­le/Saa­le kom­men, ein Stream ist da­durch nicht mehr mög­lich. Die Kon­fe­renz wird statt­des­sen mit Cis­co WebEx durch­ge­führt, auf­ge­zeich­net und im An­schluss - je nach tech­ni­scher Qua­li­tät - im Be­reich Ver­an­stal­tungs­do­ku­men­ta­ti­on nach­ge­hal­ten. Bit­te be­ach­ten Sie, dass ei­ne An­mel­dung er­for­der­lich ist, da­mit Sie die not­wen­di­gen Zu­gangs­da­ten er­hal­ten. Ih­re An­mel­dung wird be­stä­tigt. In­ter­es­sier­te, die sich be­reits an­ge­mel­det ha­ben, wer­den be­nach­rich­tig. Die be­reits er­folg­ten An­mel­dun­gen ge­hen nicht ver­lo­ren.

Bit­te mel­den Sie sich vor­her an. An­mel­de­frist: 20. No­vem­ber 2020.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen - auch zur Po­di­ums­dis­kus­si­on am 29. No­vem­ber 2020 - kön­nen dem bei­ge­füg­ten Flyer ent­nom­men wer­den.

Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te
Jo­se­fi­ne Han­nig
An­sprech­part­ne­rin Ver­an­stal­tungs­ma­na­ge­ment
Hum­boldt­stra­ße 12
39112 Mag­de­burg
Te­le­fon+49 (0) 391 727 763 23
Te­le­fax+49 (0)391 727 763 6
E-Mailjo­se­fi­ne.han­nig@kul­tur­gut­ver­lus­te.de