Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Datum 27.01.2021

Der Bun­des­tag ge­denkt am heu­ti­gen Mitt­woch, 27. Ja­nu­ar 2021, der Op­fer des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus. Gast­red­ne­rin­nen sind die Prä­si­den­tin der Is­rae­li­ti­schen Kul­tus­ge­mein­de Mün­chen und Ober­bay­ern, Dr. h. c. Char­lot­te Kno­b­loch, und die Pu­bli­zis­tin Ma­ri­na Weis­band. Bun­des­tags­prä­si­dent Dr. Wolf­gang Schäu­b­le wird die Ge­denk­stun­de um 11 Uhr mit ei­ner Be­grü­ßungs­an­spra­che im Ple­nar­saal des Reichs­tags­ge­bäu­des in Ber­lin er­öff­nen. An der Ge­denk­stun­de neh­men auch Bun­des­prä­si­dent Dr. Frank-Wal­ter Stein­mei­er, Bun­des­rats­prä­si­dent Dr. Rei­ner Ha­se­loff, Bun­des­kanz­le­rin Dr. An­ge­la Mer­kel und Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­phan Har­barth als wei­te­re Ver­tre­ter der Ver­fas­sungs­or­ga­ne teil.

Die Ge­denk­stun­de wird li­ve im Par­la­ments­fern­se­hen und im In­ter­net auf www.bun­des­tag.de so­wie auf www.bun­des­tag.de/ge­baer­den­spra­che über­tra­gen: htt­ps://www.bun­des­tag.de/do­ku­men­te/textar­chiv/2021/kw04-op­fer-na­tio­nal­so­zia­lis­mus-816352

Der „Tag des Ge­den­kens für die Op­fer des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus“ wur­de 1996 vom da­ma­li­gen Bun­des­prä­si­den­ten Prof. Dr. Ro­man Her­zog ein­ge­führt. Seit­her fin­det jähr­lich am oder um den 27. Ja­nu­ar ei­ne Ge­denk­stun­de im Bun­des­tag statt. An­lass ist die Er­in­ne­rung an die Be­frei­ung der Über­le­ben­den des Kon­zen­tra­ti­ons- und Ver­nich­tungs­la­gers Ausch­witz durch Sol­da­ten der Ro­ten Ar­mee am 27. Ja­nu­ar 1945.