Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Prof. Dr. Bénédicte Savoy erhält Carl Friedrich Gauß-Medaille

Datum 03.05.2021

Die Kunst­his­to­ri­ke­rin Prof. Dr. Béné­dic­te Sa­voy hat die Carl Fried­rich Gauß-Me­dail­le 2021 der Braun­schwei­gi­schen Wis­sen­schaft­li­chen Ge­sell­schaft (BWG) er­hal­ten. Im Rah­men ei­ner vir­tu­el­len Fest­ver­an­stal­tung am ver­gan­ge­nen Frei­tag wur­de Sa­voy für ih­re ex­zel­len­ten wis­sen­schaft­li­chen Bei­trä­ge zu ei­ner trans­na­tio­na­len Kunst­ge­schich­te der Mo­der­ne ge­wür­digt. Die Carl Fried­rich Gauß-Me­dail­le wird ein­mal jähr­lich für her­vor­ra­gen­de wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen ver­lie­hen.

Béné­dic­te Sa­voy lei­tet das Fach­ge­biet Kunst­ge­schich­te der Mo­der­ne an der TU Ber­lin, hat ei­ne in­ter­na­tio­na­le Pro­fes­sur am Pa­ri­ser Collè­ge de Fran­ce in Pa­ris in­ne und en­ga­giert sich seit Jah­ren für die Pro­ve­ni­enz­for­schung. Sie ist so­wohl Mit­glied des För­der­bei­rats „NS-Raub­gut“, als auch des För­der­bei­rats „Ko­lo­nia­le Kon­tex­te“ des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te.

Im Jahr 2018 un­ter­such­te die ge­bür­ti­ge Pa­ri­se­rin im Auf­trag des fran­zö­si­schen Staats­prä­si­den­ten Em­ma­nu­el Ma­cron zu­sam­men mit dem se­ne­ga­le­si­schen Wis­sen­schaft­ler Prof. Dr. Fel­wi­ne Sarr die We­ge, die Kunst- und Kul­tur­schät­ze aus ehe­ma­li­gen eu­ro­päi­schen Ko­lo­ni­en in fran­zö­si­sche Mu­se­en ge­nom­men ha­ben. Es ent­stand der viel­be­ach­te­te „Be­richt über die Re­sti­tu­ti­on afri­ka­ni­scher Kul­tur­gü­ter“, der die Rück­ga­be der meis­ten Ob­jek­te emp­fiehlt, so­fern sie zu­rück­ge­for­dert wer­den.

Zu­letzt ver­öf­fent­lich­te Sa­voy ihr Buch „Afri­kas Kampf um sei­ne Kunst – Ge­schich­te ei­ner post­ko­lo­nia­len Nie­der­la­ge “ (Ver­lag C. H. Beck). Dar­in be­schreibt sie, wie afri­ka­ni­sche Län­der sich be­reits seit mehr als 50 Jah­ren um die Rück­ga­be ih­rer Schät­ze aus eu­ro­päi­schen Mu­se­en be­mü­hen. Im Mit­tel­punkt steht die Fra­ge, wel­che Ak­teu­re, Struk­tu­ren und Ideo­lo­gi­en da­für sorg­ten, dass das Pro­jekt ei­ner ge­ord­ne­ten, fai­ren Rück­ga­be von Kul­tur­gü­tern bis­her schei­ter­te.