Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

„Einführung in die Provenienzforschung. Wie die Herkunft von Kulturgut entschlüsselt wird“ bei C.H.Beck erschienen

Datum 21.11.2022

„Ein­füh­rung in die Pro­ve­ni­enz­for­schung. Wie die Her­kunft von Kul­tur­gut ent­schlüs­selt wird“ ist im  C.H.Beck Ver­lag er­schie­nen. Seit je­her ge­hört die Pro­ve­ni­enz­for­schung zum Me­tho­den­ka­non der Kunst­wis­sen­schaft, wenn es et­wa um Samm­lungs­ge­schich­te oder um Zu­schrei­bungs­fra­gen geht. Ins­be­son­de­re mit den ak­tu­el­len Re­sti­tu­ti­ons­de­bat­ten ist sie als wich­ti­ge Dis­zi­plin ins all­ge­mei­ne Be­wusst­sein ge­rückt. Chri­stoph Zu­schlag, Pro­fes­sor für Pro­ve­ni­enz­for­schung in Bonn, führt um­fas­send und kennt­nis­reich in die Ge­schich­te und Me­tho­den ei­nes der bri­san­tes­ten Auf­ga­ben­ge­bie­te der Kunst­ge­schich­te ein.

Die Re­sti­tu­ti­on von NS-Raub­gut, die Ent­de­ckung der Samm­lung Gur­litt, die De­bat­ten um Ent­eig­nun­gen in der DDR und in den ehe­ma­li­gen Ko­lo­ni­en – seit ei­ni­gen Jah­ren hat Pro­ve­ni­enz­for­schung Kon­junk­tur und steht im Zen­trum des öf­fent­li­chen In­ter­es­ses. Pro­ve­ni­enz­for­schung schreibt Bio­gra­fi­en – nicht von Men­schen, son­dern von Ob­jek­ten in ih­rem je­wei­li­gen his­to­ri­schen Kon­text. Erst­mals liegt mit die­sem Buch ei­ne pro­fun­de Ein­füh­rung in die­ses wich­ti­ge Auf­ga­ben­ge­bie­te der Kunst­ge­schich­te vor.

Zu­schlag, Chr. (2022): Ein­füh­rung in die Pro­ve­ni­enz­for­schung. Wie die Her­kunft von Kul­tur­gut ent­schlüs­selt wird. Mün­chen: C.H.Beck. 238 Sei­ten, 30 Ab­bil­dun­gen.