Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum „Kolloquium Provenienzforschung“ am 30. Januar 2023 ein

Datum 17.01.2023

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te lädt in Ko­ope­ra­ti­on mit CAR­MAH (Cen­tre for An­thro­po­lo­gi­cal Re­se­arch on Mu­se­ums and He­ri­ta­ge) zur Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kol­lo­qui­um Pro­ve­ni­enz­for­schung“ ein.

Am 30. Ja­nu­ar 2023, 18 Uhr, hält Flo­ria Se­gieth-Wuel­fert ei­nen Vor­trag zum The­ma „Spu­ren in si­tu – Kunst­tech­no­lo­gie und Pro­ve­ni­enz­merk­ma­le“.

Die viel­fäl­ti­gen Fra­ge­stel­lun­gen von Pro­jek­ten der Pro­ve­ni­enz­for­schung er­for­dern ein breit aus­ge­rich­te­tes mul­ti­dis­zi­pli­näres Vor­ge­hen. Zu­neh­mend wird tech­no­lo­gi­sches Wis­sen von Re­stau­ra­tor:in­nen und Kunst­tech­no­log:in­nen her­an­ge­zo­gen, um ei­ne ver­läss­li­che Wer­ki­den­ti­fi­ka­ti­on und die Re­kon­struk­ti­on ei­ner schlüs­si­gen Pro­ve­ni­enz zu er­rei­chen. Im Vor­trag wird der me­tho­di­sche Um­gang mit Pro­ve­ni­enz­merk­ma­len am Kunst­werk oder Ar­te­fakt selbst (in si­tu) vor­ge­stellt und als Bei­trag der Kon­ser­vie­rung-Re­stau­rie­rung zu ei­ner fun­dier­ten, in­ter­dis­zi­pli­nären Pro­ven­ienz­re­cher­che ein­ge­ord­net. Ent­spre­chend wird ge­zeigt, wie sich ein Aus­bil­dungs­pro­gramm zur Pro­ve­ni­enz­for­schung fä­cher­ver­bin­dend und pra­xis­ori­en­tiert or­ga­ni­sie­ren lässt und die be­tei­lig­ten Dis­zi­pli­nen kon­kret nutz­bar ge­macht wer­den kön­nen.

Di­pl. Rest. Flo­ria Se­gieth-Wuel­fert, M.A./M.A., ist frei­be­ruf­lich und an der Hoch­schu­le der Küns­te Bern HKB tä­tig. Seit 2017 hat sie die Stu­dien­lei­tung des Mi­nors und CAS „Werk­zu­schrei­bung und Pro­ven­ienz­re­cher­che in­ter­dis­zi­pli­när“ (Cer­ti­fi­ca­te of Ad­van­ced Stu­dies an der HKB-Wei­ter­bil­dung).

Die Ver­an­stal­tung fin­det als Vi­deo­kon­fe­renz über Webex statt. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei, je­doch nur nach An­mel­dung bis 27. Ja­nu­ar 2023 mög­lich. Die Teil­neh­mer:in­nen er­hal­ten am Tag der Ver­an­stal­tung die Zu­gangs­da­ten.

An­mel­dun­gen an:

Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te
Hein­rich Na­tho
Hum­boldt­stra­ße 12 | 39112 Mag­de­burg
Te­le­fon +49 (0) 391 727 763-23
ver­an­stal­tun­gen@kul­tur­gut­ver­lus­te.de

Mit Ih­rer An­mel­dung und der Teil­nah­me er­lau­ben Sie dem Ver­an­stal­ter, die Ver­an­stal­tung auf­zu­zeich­nen und für die Öf­fent­lich­keits­ar­beit und die Do­ku­men­ta­ti­on zu nut­zen (§ 22 Kunst­Ur­hG). Der Ver­an­stal­ter er­hebt, ver­ar­bei­tet und nutzt Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Rah­men der Wahr­neh­mung der sat­zungs­ge­mä­ßen Auf­ga­be des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te.