Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Lynn Rother: Kunst durch Kredit. Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935

Lynn Ro­ther, Se­ni­or Pro­ve­nance Spe­cia­list am Mu­se­um of Mo­dern Art, New York, be­schreibt erst­mals aus kunst- und bank­his­to­ri­scher Sicht, den Ge­schäfts­ab­schluss, mit dem das Land Preu­ßen am 15. Au­gust 1935 zu­guns­ten der Ber­li­ner Mu­se­en für die enor­me Sum­me von 7,5 Mil­lio­nen Reichs­mark mehr als 4.000 Kunst­wer­ke von der Dresd­ner Bank kauf­te. Bis heu­te be­fin­den sich zahl­rei­che Kunst­wer­ke mit der Pro­ve­ni­enz »Dresd­ner Bank« in öf­fent­li­chen und pri­va­ten Samm­lun­gen; sie zir­ku­lie­ren wis­sent­lich oder un­wis­sent­lich im Kunst­markt.

De Gruy­ter

In­for­ma­tio­nen und Be­stell­mög­lich­kei­ten

Lynn Rother: Kunst durch Kredit. Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935 Lynn Rother: Kunst durch Kredit. Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935 Quelle:  De Gruyter