Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Förderbeirat „Koloniale Kontexte“ konstituiert sich

Datum 06.05.2019

Der För­der­bei­rat „Ko­lo­nia­le Kon­tex­te“ des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te kam am heu­ti­gen Mon­tag zu sei­ner kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung in der Lan­des­ver­tre­tung Sach­sen-An­halt in Ber­lin zu­sam­men. Der För­der­bei­rat wähl­te Prof. Dr. Bar­ba­ra Plan­ken­stei­ner zur Vor­sit­zen­den und Dr. Mo­ni­ca Ju­ne­ja zur stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den des Gre­mi­ums.

Die Stif­tungs­rats­vor­sit­zen­de, Staats­mi­nis­te­rin Prof. Mo­ni­ka Grüt­ters, er­klär­te: „Mit dem neu­en För­der­schwer­punkt "ko­lo­nia­le Kon­tex­te" im Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te ha­ben wir ein wich­ti­ges An­lie­gen des Ko­ali­ti­ons­ver­tra­ges um­ge­setzt. Die heu­ti­ge Kon­sti­tu­ie­rung des För­der­bei­rats ver­setzt das Zen­trum nun in die La­ge, sei­nen Auf­ga­ben in die­sem Be­reich zü­gig nach­zu­kom­men und Ein­rich­tun­gen da­bei zu un­ter­stüt­zen, Samm­lungs­gut aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten in ih­ren Be­stän­den zu er­for­schen. Die in­ter­na­tio­na­le und trans­dis­zi­pli­näre Zu­sam­men­set­zung des Gre­mi­ums spie­gelt die Viel­schich­tig­keit die­ses The­mas wi­der. Sei­ne Mit­glie­der wer­den das Zen­trum ge­ra­de auf­grund ih­rer un­ter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven und Ex­per­ti­sen her­vor­ra­gend be­ra­ten.“

Prof. Dr. Gil­bert Lup­fer, wis­sen­schaft­li­cher Vor­stand des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te, ist ge­spannt auf die nächs­te Sit­zung, denn da gilt es, „in ei­ner aus­führ­li­chen Dis­kus­si­on im Bei­rat ei­ne fach­li­che Ein­ord­nung und Be­wer­tung der For­schungs­vor­ha­ben zu er­zie­len. Die­ser Aus­tausch ist ein wich­ti­ges Ele­ment der För­de­rent­schei­dung. Die auf die­se Wei­se er­ar­bei­te­te Emp­feh­lung an den Vor­stand des Zen­trums si­chert die wis­sen­schaft­li­che Qua­li­tät und the­ma­ti­sche Viel­falt der zur För­de­rung aus­ge­wähl­ten Re­cher­chen. Schon in der ers­ten Sit­zung fand ein an­ge­reg­ter fach­li­cher Aus­tausch über das Selbst­ver­ständ­nis und die Auf­ga­ben des neu­en Gre­mi­ums statt.“

Der Bei­rat setzt sich aus neun Mit­glie­dern zu­sam­men: Prof. Dr. Wieb­ke Ahrndt (Über­see-Mu­se­um Bre­men), Prof. Dr. Dr. An­to­i­net­te Do­mi­nicé (Lud­wig-Ma­xi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Mün­chen), Prof. Dr. Al­bert Gouaf­fo (Uni­ver­sité de Dschang, Ka­me­run), Prof. Dr. Mo­ni­ca Ju­ne­ja (Uni­ver­si­tät Hei­del­berg), Prof. Dr. Ul­ri­ke Lind­ner (Uni­ver­si­tät zu Köln), Prof. Dr. Bar­ba­ra Plan­ken­stei­ner (Mu­se­um am Ro­then­baum, Ham­burg), Prof. Dr. Béné­dic­te Sa­voy (Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin), Mi­nis­te­ri­al­rä­tin Ma­ja Schweit­zer (BKM, Ber­lin), Dr. Ste­pha­nie Tasch (Kul­tur­stif­tung der Län­der, Ber­lin).

Der För­der­bei­rat „Ko­lo­nia­le Kon­tex­te“ wur­de be­ru­fen, nach­dem der Stif­tungs­rat das Zen­trum 2018 be­auf­tragt hat­te, als zu­sätz­li­che Auf­ga­be künf­tig ei­ne zen­tra­le Rol­le bei der Auf­ar­bei­tung der Pro­ve­ni­en­zen von Samm­lungs­gut aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten zu über­neh­men. Im Zu­ge des­sen trat am 1.1.2019 die För­der­richt­li­nie (PDF, 1 MB) des neu­en För­der­be­rei­ches in Kraft. Seit­dem kön­nen An­trä­ge zur För­de­rung von Pro­jek­ten zur Pro­ve­ni­enz- und Grund­la­gen­for­schung in Be­zug auf Samm­lungs- und Kul­tur­gut aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten beim Zen­trum ge­stellt wer­den. Mit der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung des För­der­bei­rats kann die­ser nun die bis zur ers­ten An­trags­frist am 1. Ju­ni 2019 ein­ge­hen­den Pro­jekt­an­trä­ge be­wer­ten und ei­ne För­der­emp­feh­lung ge­gen­über dem Vor­stand des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te aus­spre­chen.

Zur Um­set­zung der neu­en Auf­ga­ben wur­de un­ter Lei­tung von Frau Dr. La­ris­sa Förs­ter ein neu­er Fach­be­reich beim Zen­trum ein­ge­rich­tet. Für die­sen als auch für den neu­en För­der­be­reich wur­den aus dem Haus­halt der Be­auf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Me­di­en zu­sätz­li­che Mit­tel in Hö­he von knapp 2 Mio. Eu­ro be­reit­ge­stellt.

Wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen zum neu­en För­der­be­reich „Kul­tur- und Samm­lungs­gut aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten“ fin­den Sie hier.

Die Mitglieder des Förderbeirats „Koloniale Kontexte“ des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste und die Vorsitzende des Stiftungsrats, Staatsministerin Prof. Monika Grütters Die Mitglieder des Förderbeirats „Koloniale Kontexte“ des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste und die Vorsitzende des Stiftungsrats, Staatsministerin Prof. Monika Grütters Quel­le:  Die Be­auf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Me­di­en