Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Auftaktveranstaltung zur Provenienzforschung in Ostfriesland

Anfang 11.08.2017
Ende 11.08.2017
Ort Klottje-Huus des Heimatmuseums Leer Veranstalter Museumsfachstelle/Volkskunde der Ostfriesischen Landschaft

Zum 1. Au­gust star­te­te das vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te ge­för­der­te Erst­check-Pro­jekt zur Pro­ve­ni­enz­for­schung in Ost­fries­land. In ei­nem Zeit­raum von vier Mo­na­ten wird ein Pro­ve­ni­enz­for­scher ei­ne Sich­tung der Samm­lungs­be­stän­de und ih­rer Do­ku­men­ta­tio­nen vor­neh­men, um ein­zu­schät­zen, ob es Ob­jek­te gibt, de­ren Her­kunft un­ge­klärt oder ver­däch­tig ist. Da­bei wer­den vor­nehm­lich die Stücke in den Blick ge­nom­men, die zwi­schen 1933 und 1945 Ein­gang in die je­wei­li­gen Samm­lun­gen ge­fun­den ha­ben. An­läss­lich der Auf­takt­ver­an­stal­tung zum Pro­jekt­start wird Uwe Hart­mann, Lei­ter des Fach­be­reichs Pro­ve­ni­enz­for­schung beim Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te, ein Gruß­wort hal­ten.