Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Digitale Konferenz "Provenance Research on Collections from Colonial Contexts - Principles, Approaches, Challenges"

Anfang 21.06.2021
Ende 23.06.2021
Ort digitale Konferenz Veranstalter Postkoloniale Provenienzforschung Niedersachsen

Das Ver­bund­pro­jekt PAE­SE (Pro­ve­ni­enz­for­schung in au­ßer­eu­ro­päi­schen Samm­lun­gen und der Eth­no­lo­gie in Nie­der­sach­sen) lädt zur in­ter­na­tio­na­len Kon­fe­renz "Pro­ve­nance Re­se­arch on Col­lec­ti­ons from Co­lo­ni­al Con­texts - Prin­cip­les, Ap­proa­ches, Chal­len­ges".

Das Pro­jekt PAE­SE ist ein Ver­bund von sechs Samm­lun­gen und neun Teil­pro­jek­ten, das seit 2018 Grund­la­gen­for­schung zu Her­kunft und Er­werb eth­no­lo­gi­scher Samm­lun­gen in Nie­der­sach­sen an Mu­se­en und Hoch­schu­len be­treibt, Trans­pa­renz schafft und ei­nen Dia­log über die Ob­jek­te und ih­ren zu­künf­ti­gen Um­gang er­öff­net - ge­mein­sam mit den so­ge­nann­ten Her­kunfts­ge­sell­schaf­ten in Na­mi­bia, Ka­me­run, Tan­sa­nia, Pa­pua-Neu­gui­nea und Aus­tra­li­en.

Weitere Informationen gibt es hier: Digitale Konferenz "Provenance Research on Collections from Colonial Contexts - Principles, Approaches, Challenges" …