Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Online-Konferenz: Provenienzforschung zu Max Liebermann und seinem Netzwerk. Berichte aus der Praxis

Anfang 05.11.2021 10:00 Uhr
Ende 05.11.2021 17:00 Uhr
Ort online via Zoom Veranstalter Liebermann-Villa am Wannsee

Das durch das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te ge­för­der­te For­schungs­pro­jekt der Lie­ber­mann-Vil­la am Wann­see un­ter­sucht seit De­zem­ber 2020 sys­te­ma­tisch die Kunst­samm­lung der Max-Lie­ber­mann-Ge­sell­schaft Ber­lin e.V. im Hin­blick auf NS-ver­fol­gungs-be­dingt ent­zo­ge­nes Kul­tur­gut. Seit der Grün­dung 1995 hat die Max-Lie­ber­mann-Ge­sell­schaft ei­ne Samm­lung für das Mu­se­um auf­ge­baut - im ers­ten Pro­jekt­jahr wer­den 73 Ob­jek­te un­ter­sucht, dar­un­ter 51 druck­gra­fi­sche Ar­bei­ten, fast al­le aus der Hand Lie­ber­manns.

Die Kon­fe­renz fin­det in Zu­sam­men­ar­beit mit der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin ge­gen En­de des ers­ten Pro­jekt­jah­res statt. Zur Dis­kus­si­on steht, was es heu­te be­deu­tet, Re­cher­chen zu Her­kunft von Lie­ber­manns Wer­ken und de­nen sei­ner Zeit­ge­noss:in­nen durch­zu­füh­ren. Wel­che Werk­zeu­ge sind vor­han­den, wel­che wä­ren für ei­ne ef­fi­zi­en­te­re For­schung wün­schens­wert?

An­hand ver­schie­de­ner Per­spek­ti­ven aus der Pra­xis wer­den die ak­tu­el­le Quel­len­la­ge und Me­tho­dik, aber auch Chan­cen, Her­aus­for­de­run­gen in der Pro­ve­ni­enz­for­schung in drei Pa­nels un­ter­sucht. Kol­leg:in­nen aus dem Auk­ti­ons­han­del, Mu­se­um, Ar­chiv und der Uni­ver­si­tät wer­den von un­ter­schied­li­chen Her­aus­for­de­run­gen, wie­der­keh­ren­den Pro­blem­stel­lun­gen und Mög­lich­kei­ten be­rich­ten, die das Feld be­reithält.

Das Pro­gramm fin­den Sie auf der Web­si­te der Lie­ber­mann-Vil­la. Um An­mel­dung wird bis zum 1. No­vem­ber 2021 ge­be­ten.

Weitere Informationen gibt es hier: Online-Konferenz: Provenienzforschung zu Max Liebermann und seinem Netzwerk. Berichte aus der Praxis …