Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Workshop "Colonial Traces: Provenance Research in Giessen and Marburg"

Anfang 16.05.2022
Ende 17.05.2022
Ort Oberhessisches Museum, Altes Schloss & Philipps-Universität Marburg Veranstalter Oberhessisches Museum Gießen & Ethnographischen Sammlung der Philipps-Universität Marburg

Seit No­vem­ber 2020 führt das Ober­hes­si­sche Mu­se­um Gie­ßen ge­mein­sam mit der Eth­no­gra­phi­schen Samm­lung der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg Pro­ve­ni­enz­for­schung zu Ob­jek­ten aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten durch. Zu­sam­men mit zwei Mu­se­en aus Ka­me­run (Blacki­tu­de Mu­se­um, Youn­dé) und Tan­sa­nia (fa­ha­ri ye­tu, Iringa) wer­den Ob­jek­te bei­der Samm­lun­gen, die ko­lo­nia­len Hin­ter­grün­de und ver­schie­de­ne Per­spek­ti­ven zum zu­künf­ti­gen Um­gang mit die­sen un­ter­sucht.

Am 16. und 17. Mai 2022 wird ein Work­shop mit dem Ti­tel „Co­lo­ni­al Tra­ces: Pro­ve­nance Re­se­arch in Gies­sen and Mar­burg“ mit Bei­trä­gen der Part­ner:in­nen und wei­te­ren Fach­ver­tre­ter:in­nen statt­fin­den.

Am Mon­tag, 16. Mai wird der Work­shop in Gie­ßen von 13:30 bis 19:00 statt­fin­den (Ober­hes­si­sches Mu­se­um, Al­tes Schloss). Am Diens­tag, 17. Mai wird der Work­shop in Mar­burg von 9:30 bis 15:00 statt­fin­den (Phil­ipps-Uni­ver­si­tät).

Bit­te mel­den Sie sich bis zum 03.05. un­ter pro­jek­te.mu­se­um@gies­sen.de an und ge­ben Sie an, ob Sie so­wohl am 16. als auch 17. Mai teil­neh­men möch­ten oder nur am 16. in Gie­ßen, bzw. nur am 17. Mai in Mar­burg.

Die An­zahl der Teil­neh­mer*in­nen ist be­grenzt.

Der Work­shop fin­det an bei­den Ta­gen in eng­li­scher Spra­che statt. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei.

Das aus­führ­li­che Pro­gramm folgt in Kür­ze.

Weitere Informationen gibt es hier: Workshop "Colonial Traces: Provenance Research in Giessen and Marburg" …