Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum "Kolloquium Provenienzforschung" am 27. Juni 2022

Anfang 27.06.2022 18:00 Uhr
Ende 27.06.2022
Ort digitale Veranstaltung via Webex Veranstalter Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te lädt in Ko­ope­ra­ti­on mit CAR­MAH (Cen­tre for An­thro­po­lo­gi­cal Re­se­arch on Mu­se­ums and He­ri­ta­ge) zur Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kol­lo­qui­um Pro­ve­ni­enz­for­schung“ ein.

Am 27. Ju­ni 2022, 18 Uhr, prä­sen­tie­ren Dr. Mi­cha­el Franz (Fach­be­reichs­lei­ter Grund­satz und Ver­wal­tung) und Se­bas­ti­an Hoh­mann (Jus­ti­zi­ar) vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te das The­ma „Lost Art und Lö­schun­gen“.

Die vom Zen­trum be­trie­be­ne Lost Art-Da­ten­bank (www.lo­start.de) do­ku­men­tiert NS-Raub­gut und Beu­te­gut. Mit­hil­fe der Ver­öf­fent­li­chung von Such- und Fund­mel­dun­gen zu NS-Raub­gut sol­len ins­be­son­de­re jü­di­sche Ei­gen­tü­mer:in­nen bzw. de­ren Nach­kom­men mit heu­ti­gen Be­sit­zer:in­nen zu­sam­men­ge­führt und beim Fin­den ei­ner ge­rech­ten und fai­ren Lö­sung un­ter­stützt wer­den. In der Ver­gan­gen­heit war Lost Art auch Ge­gen­stand recht­li­cher Fra­gen, et­wa im Hin­blick auf Lö­schun­gen von Mel­dun­gen. Erst kürz­lich ob­sieg­te das Zen­trum er­neut in ei­ner ge­richt­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung: Ein deut­sches Auk­ti­ons­haus hat­te auf Lö­schung ei­ner Such­mel­dung zu NS-Raub­gut aus Lost Art ge­klagt. Die Re­fe­ren­ten be­rich­ten dar­über, auf wel­cher Grund­la­ge das Zen­trum über Lö­schungs­be­geh­ren ent­schei­det und wel­che Kon­se­quen­zen dies hat.

Die Ver­an­stal­tung fin­det als Vi­deo­kon­fe­renz über Webex statt. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei, je­doch nur nach An­mel­dung bis 26. Ju­ni 2022 mög­lich. Die Teil­neh­mer:in­nen er­hal­ten am Tag der Ver­an­stal­tung die Zu­gangs­da­ten. 

An­mel­dun­gen an:

Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te
Hein­rich Na­tho
Hum­boldt­stra­ße 12 | 39112 Mag­de­burg
Te­le­fon +49 (0) 391 727 763-23
ver­an­stal­tun­gen@kul­tur­gut­ver­lus­te.de

Mit Ih­rer An­mel­dung und der Teil­nah­me er­lau­ben Sie dem Ver­an­stal­ter, die Ver­an­stal­tung auf­zu­zeich­nen und für die Öf­fent­lich­keits­ar­beit und die Do­ku­men­ta­ti­on zu nut­zen (§ 22 Kunst­Ur­hG). Der Ver­an­stal­ter er­hebt, ver­ar­bei­tet und nutzt Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Rah­men der Wahr­neh­mung der sat­zungs­ge­mä­ßen Auf­ga­be des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te.