Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Recherche nach Vorbesitzern von NS-Raubgut

Zuwendungsempfänger Universitätsbibliothek Marburg Bundesland Hessen Website https://www.uni-marburg.de/bis Projekttyp Kurzfristiges Projekt aufgrund von aktuellem Recherchebedarf Projektlaufzeit
  1. September 2009 bis Mai 2010

Beschreibung

Die Universitätsbibliothek Marburg hat im Herbst 1999 mit der Recherche nach NS-Raubgut begonnen und inzwischen fast alle in Frage kommenden Zugänge aus den Jahren 1933 bis 1950 durchgesehen. Die Titel der Bücher und die darin aufgefundenen Besitzvermerke wurden in einer Datenbank erfasst und öffentlich zugänglich gemacht.
In mehreren Fällen konnten bereits die rechtmäßigen Besitzer von beschlagnahmten oder enteigneten Büchern ermittelt werden. Bis heute wurden etwa 110 Bände zurückgegeben bzw. blieben auf Wunsch der rechtmäßigen Besitzer in der Universitätsbibliothek. Bei rund 100 weiteren Bänden handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls um NS-Raubgut. Die Suche nach den Vorbesitzern führte aber bislang zu keinem Ergebnis. Die Recherchen werden fortgesetzt.

Veröffentlichung

Displaced Books. Datenbank. Universitätsbibliothek Marburg. [Link]

© Universitätsbilbiothek Marburg