Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

*

Suchbegriff eingeben

17.05.2022

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste im „Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine“

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste ist Mitglied des „Netzwerks Kulturgutschutz Ukraine“, das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Auswärtigen Amt gegründet wurde und dessen Federführung bei ICOM Deutschland liegt. Mehr erfahren: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste im „Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine“ …

16.05.2022

Restitution von fünf Silberobjekten an jüdische Erben im Bayerischen Nationalmuseum in München

Der Generaldirektor des Bayerischen Nationalmuseums, Dr. Frank Matthias Kammel, hat am vergangenen Freitag fünf Silberobjekte aus dem ursprünglichen Eigentum von Therese Lippmann, Olga Maier und Dr. Karl Sonnenthal, an deren Erben übergeben. Mehr erfahren: Restitution von fünf Silberobjekten an jüdische Erben im Bayerischen Nationalmuseum in München …

* (verweist auf: Restitution von fünf Silberobjekten an jüdische Erben im Bayerischen Nationalmuseum in München)
13.05.2022

Aktualisierte Handreichung zum Kulturgutschutz für Polizeibehörden und Justiz veröffentlicht 

Die Staatsministerin für Kultur und Medien und das Bundesministerium für Justiz haben gemeinsam mit Fachexperten aus Verwaltung und Praxis ein aktualisiertes Informationsangebot zur Unterstützung von Staatsanwaltschaften, Polizei, Zoll und Kulturverwaltungen für ihre praktische Arbeit auf dem Gebiet des Kulturgutschutzes erstellt. Mehr erfahren: Aktualisierte Handreichung zum Kulturgutschutz für Polizeibehörden und Justiz veröffentlicht  …

10.05.2022

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum "Kolloquium Provenienzforschung" am 23. Mai 2022

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste lädt in Kooperation mit CARMAH zur Veranstaltungsreihe „Kolloquium Provenienzforschung“ am 23. Mai 2022 ein. Mehr erfahren: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum "Kolloquium Provenienzforschung" am 23. Mai 2022 …

20.04.2022

Jetzt Projekte beantragen! Frist endet am 1.6.2022

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te in Mag­de­burg stellt wie­der För­der­mit­tel für For­schungs­pro­jek­te zur Pro­ve­ni­enz­for­schung in den Be­rei­chen „NS-Raub­gut“ und „Ko­lo­nia­le Kon­tex­te“ zur Ver­fü­gung. Die nächs­te An­trags­frist für ei­ne lang­fris­ti­ge För­de­rung in bei­den Fel­dern en­det am 1. Juni 2022. Mehr erfahren: Jetzt Projekte beantragen! Frist endet am 1.6.2022 …

12.04.2022

Mehr als 95 Kultureinrichtungen beim 4. Internationalen Tag der Provenienzforschung am 13. April

Am 13. April 2022 findet zum vierten Mal der Internationale Tag der Provenienzforschung statt. Bisher haben mehr als  95 Kultureinrichtungen in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und den USA ihre Teilnahme angemeldet, wie der Arbeitskreis Provenienzforschung mitteilt. Mehr erfahren: Mehr als 95 Kultureinrichtungen beim 4. Internationalen Tag der Provenienzforschung am 13. April …

12.04.2022

Koordinationsstelle für Provenienzforschung NRW veröffentlicht Blog

Anlässlich des Tages der Provenienzforschung veröffentlicht die neu gegründete Koordinationsstelle für Provenienzforschung in Nordrhein-Westfalen (KPF.NRW) ihren KPF.blog. Auf dem KPF.blog will das Team der KPF.NRW regelmäßig über seine Aktivitäten, über Desiderate und für die Forschung relevante Quellen, aber auch über Projekte und Initiativen zur Provenienzforschung informieren. Mehr erfahren: Koordinationsstelle für Provenienzforschung NRW veröffentlicht Blog …

07.04.2022

Glücksfall für die Kleeblätter – Museum Aschersleben gibt Kulturgut zurück

Das Städtische Museum Aschersleben restituiert am 13. April 2022, dem diesjährigen Tag der Provenienzforschung, siebzehn Objekte an die örtliche Freimaurerloge „Zu den drei Kleeblättern“. Das Museum nutzt seit 1955 das Logenhaus und beherbergt 109 Freimaurer-Objekte. Die Herkunft der Objekte wurde in einem vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderten Provenienzforschungsprojekt aufgearbeitet.   Mehr erfahren: Glücksfall für die Kleeblätter – Museum Aschersleben gibt Kulturgut zurück …

* (verweist auf: Glücksfall für die Kleeblätter – Museum Aschersleben gibt Kulturgut zurück)
06.04.2022

Einladung zur Informationsveranstaltung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste auf EU-Ebene

Um die Arbeit der Stiftung vorzustellen und sie in einen europäischen Kontext einzubetten, lädt das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste zu einer digitalen Informationsveranstaltung über seine Arbeit am: Donnerstag, 5. Mai 2022, um 15 Uhr (Videokonferenz, Deutsch mit englischer Simultanübersetzung) Mehr erfahren: Einladung zur Informationsveranstaltung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste auf EU-Ebene …

06.04.2022

Zum Tag der Provenienzforschung: „Deutsch-israelischer Austausch zu digitalen Infrastrukturen“ am 13. April 2022

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste widmet seinen Beitrag zum diesjährigen internationalen Tag der Provenienzforschung am 13. April dem Austausch zwischen Deutschland und Israel. Thema der Online-Veranstaltung mit 13 Referent:innen aus Israel und Deutschland ist die digitale Forschungsinfrastruktur der Provenienzforschung in beiden Ländern. An diesem Tag sollen Informationen und Hintergründe zu Datenbeständen und ihrer Nutzung vermittelt werden. Eingeladen sind alle Mitarbeiter:innen von Museen, Bibliotheken und Archiven, die sich für die Forschung zu NS-Raubkunst interessieren. Mehr erfahren: Zum Tag der Provenienzforschung: „Deutsch-israelischer Austausch zu digitalen Infrastrukturen“ am 13. April 2022 …