Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

*

Suchbegriff eingeben

18.03.2016

Konferenz "Provenienzforschung im Nordwesten": Übergreifende Auseinandersetzung mit sogenanntem "Hollandgut"

Sophie Leschik, Mitarbeiterin des Fachbereichs Provenienzforschung beim Deutschen Zentrum Kulturgutverluste, nahm am 15. März an der Konferenz „Provenienzforschung im Nordwesten“ des Museumsdorfs Cloppenburg teil. Die Tagung brachte sämtliche Projektträger in der Region zusammen, um sich über gemeinsame Forschungsproblematiken auszutauschen. Mehr erfahren: Konferenz "Provenienzforschung im Nordwesten": Übergreifende Auseinandersetzung mit sogenanntem "Hollandgut" …

09.03.2016

Ulmer Museum restituiert NS-Raubgut

Das Ulmer Museum hat in der vergangenen Woche drei Objekte der Metallkunst aus der eigenen Sammlung restituiert. Mehr erfahren: Ulmer Museum restituiert NS-Raubgut …

02.03.2016

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg restituiert vier Bücher an Hermann Simon

In der vergangenen Woche hat die Arbeitsstelle Provenienzforschung der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) vier Bücher an Hermann Simon restituiert. Mehr erfahren: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg restituiert vier Bücher an Hermann Simon …

01.03.2016

Aus den Projekten: Zeitschrift „museum heute“ berichtet über Provenienzforschung in den Kunstsammlungen der Veste Coburg

In der aktuellen Ausgabe der „museum heute“ (48|Dezember 2015) berichten die Kunsthistoriker und Provenienzforscher Felix Billeter sowie Vanessa Voigt über ein Projekt zur Provenienzrecherche in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Mehr erfahren: Aus den Projekten: Zeitschrift „museum heute“ berichtet über Provenienzforschung in den Kunstsammlungen der Veste Coburg …

48. Ausgabe der Zeitschrift "museum heute" (Dezember 2015) (verweist auf: Aus den Projekten: Zeitschrift „museum heute“ berichtet über Provenienzforschung in den Kunstsammlungen der Veste Coburg)
01.03.2016

Aus den Projekten: Main-Post berichtet aus Provenienzforschungs-Projekt am Museum im Kulturspeicher in Würzburg

In der vergangenen Woche berichtete die Main-Post aus einem Projekt des Museums im Kulturspeicher Würzburg. Das Museum erforscht seit November strukturiert seine eigenen Bestände auf NS-verfolgungsbedingt entzogene Kunstwerke, speziell der Jahre 1941 bis 1945. Mehr erfahren: Aus den Projekten: Main-Post berichtet aus Provenienzforschungs-Projekt am Museum im Kulturspeicher in Würzburg …

01.03.2016

Arbeitskreis Provenienzforschung e. V. geht mit eigener Website online – Deutsches Zentrum Kulturgutverluste sieht Zusammenarbeit positiv entgegen

Der von der Kunsthistorikerin Dr. Ute Haug geführte Arbeitskreis Provenienzforschung e. V. ist mit einer eigenen Website online gegangen. Unter http://arbeitskreis-provenienzforschung.org/ informiert er über seine Zwecke, Aufgaben, Historie und die Möglichkeit einer Mitgliedschaft. Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste kooperiert eng mit dem Arbeitskreis Provenienzforschung e. V. Mehr erfahren: Arbeitskreis Provenienzforschung e. V. geht mit eigener Website online – Deutsches Zentrum Kulturgutverluste sieht Zusammenarbeit positiv entgegen …

10.02.2016

Anträge auf Förderung von Projekten zur Provenienzforschung bis zum 1. April 2016 stellen

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste stellt Fördermittel für Forschungsprojekte zur Provenienzforschung von NS-Raubgut zur Verfügung. Die nächste Antragsfrist für längerfristige Forschungsprojekte endet am 1. April 2016. Mehr erfahren: Anträge auf Förderung von Projekten zur Provenienzforschung bis zum 1. April 2016 stellen …

15.01.2016

Wallraf-Richartz-Museum: Tagung zur Provenienzforschung von Druckgraphiken

Das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud Köln laden am 28. Januar 2016 zur Tagung „Provenienz macht Geschichte. Quellen und Methoden zur Erforschung der Herkunft von Zeichnungen zwischen 1933 und 1945“. Mehr erfahren: Wallraf-Richartz-Museum: Tagung zur Provenienzforschung von Druckgraphiken …

17.12.2015

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste begrüßt Einrichtung von Stiftungsprofessuren

Die Einrichtung zweier Stiftungsprofessuren zur Provenienzforschung an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn gab heute die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung bekannt. Die Vorbereitungen fanden in Abstimmung mit dem Deutschen Zentrum Kulturgutverluste statt. Mehr erfahren: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste begrüßt Einrichtung von Stiftungsprofessuren …

10.12.2015

Bayerische Staatsbibliothek sowie Zentral- und Landesbibliothek Berlin restituieren Bücher – Deutsches Zentrum Kulturgutverluste fördert Provenienzrecherche

Die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) und die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) haben im Rahmen des Herbsttreffens des Arbeitskreises „Provenienzforschung und Restitution – Bibliotheken“ am 9. Dezember vier Werke aus der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums an das Abraham Geiger Kolleg der Universität Potsdam übergeben. Mehr erfahren: Bayerische Staatsbibliothek sowie Zentral- und Landesbibliothek Berlin restituieren Bücher – Deutsches Zentrum Kulturgutverluste fördert Provenienzrecherche …