Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

26.10.2017 - 01.02.2018

Ringvorlesung: Sammlungen - Provenienz - kulturelles Erbe 2.0

Ort Julius-Maximilians-Universität Würzburg Veranstalter Julius-Maximilians-Universität Würzburg in Kooperation mit dem Museum für Franken

An der Universität Würzburg haben die Fächer Kunstgeschichte, Museologie und Geschichte im Wintersemester 2016/17 den interdisziplinäre Masterstudiengang „Sammlungen – Provenienz – Kulturelles Erbe“ eingerichtet. In diesem Zusammenhang stellt die öffentliche Ringvorlesung in Kooperation mit dem Museum für Franken aktuelle Forschungsfelder und -ergebnisse vor. Gleich zu Beginn hält Prof. Dr. Gilbert Lupfer, Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste in Magdeburg, am 26. Oktober 2017 einen Überblicksvortrag zur Provenienzforschung.

Weitere Informationen gibt es hier: Ringvorlesung: Sammlungen - Provenienz - kulturelles Erbe 2.0 …

15.12.2017

Weiterbildungsprogramm „Provenienzforschung – über die Herkunft der Objekte“: Modul 4 – rechtliche Bestimmungen und Rolle der Archive / Förderanträge / Provenienz als Ausstellungsthema

Ort Berlin Veranstalter Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

Sophie Leschik, Mitarbeiterin im Fachbereich Provenienzforschung, informiert über das Förderprogramm des Zentrums und gibt Hinweise für die Antragstellung. Dabei gibt sie auch einen Rück- und Ausblick auf die Entwicklung der Forschungsförderung, informiert über die Richtlinien für die Beantragung von Fördermitteln für Provenienzrecherche und gibt Hinweise für die Erstellung der Kurzbeschreibungen sowie Zwischen- und Abschlussberichte. Uwe Hartmann, Leiter des Fachbereichs Provenienzforschung beim Zentrum, referiert über Provenienzforschung als Ausstellungsthema.

Weitere Informationen gibt es hier: Weiterbildungsprogramm „Provenienzforschung – über die Herkunft der Objekte“: Modul 4 – rechtliche Bestimmungen und Rolle der Archive / Förderanträge / Provenienz als Ausstellungsthema …

22.01.2018

Vortrag im Rahmen der winter term lectures des Forums Kunst und Markt

Ort TU Berlin Veranstalter Forum Kunst und Markt der TU Berlin

Prof. Dr. Gilbert Lupfer, wissenchaftlicher Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste in Magdeburg, wird im Rahmen der winter term lectures einen Vortrag zum Thema "Provenienzforschung gestern - heute - morgen" halten.

Weitere Informationen gibt es hier: Vortrag im Rahmen der winter term lectures des Forums Kunst und Markt …

24.01.2018

Wissenschaftliche Weiterbildung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg: Studieren ab 50

Ort Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Veranstalter Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Unter dem Titel "Die Suche nach NS-Raubgut – Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste und seine Arbeit" werden Nadine Bauer und Mathias Deinert, beides Mitarbeiter im Fachbereich Provenienzforschung beim Zentrum, den Teilnehmenden das Zentrum vorstellen und seine Tätigkeitsfelder beschreiben.

22.02.2018

The spirit of Bern 2018 - Break-out Session "Provenienzforschung am Beispiel Gurlitt"

Ort Kongress + Kursaal Bern AG Veranstalter Stiftung The Spirit of Bern

Andrea Baresel-Brand, Leiterin des Fachbereichs Lost Art und Dokumentation beim Deutschen Zentrum Kulturgutverluste sowie Leiterin des Projekts Provenienzrecherche Gurlitt, geht mit anderen Teilnehmenden der Frage nach, welche Auswirkungen der Fall Gurlitt für den Kunsthandel hat und
wie sich dies auf die Provenienzforschung auswirkt.

Weitere Informationen gibt es hier: The spirit of Bern 2018 - Break-out Session "Provenienzforschung am Beispiel Gurlitt" …

22.03.2018 - 23.03.2018

Weiterbildungsprogramm „Provenienzforschung – über die Herkunft der Kunstwerke“: Modul 1 – Einführung in die Provenienzforschung

Ort München Veranstalter Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern

Im Rahmen des ersten Moduls der Weiterbildung führt Uwe Hartmann, Leiter des Fachbereichs Provenienzforschung beim Deutschen Zentrum Kulturgutverluste, in die Provenienzforschung ein und spricht über faire und gerechte Lösungen im Sinne der Washingtoner Prinzipien. Sophie Leschik, Mitarbeiterin im Fachbereich Provenienzforschung, informiert über das Förderprogramm des Zentrums und gibt Hinweise für die Antragstellung. Dabei informiert sie auch über die Richtlinien für die Beantragung von Fördermitteln für Provenienzrecherche und gibt Hinweise für die Erstellung der Kurzbeschreibungen sowie der Zwischen- und Abschlussberichte.

Weitere Informationen gibt es hier: Weiterbildungsprogramm „Provenienzforschung – über die Herkunft der Kunstwerke“: Modul 1 – Einführung in die Provenienzforschung …