Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

24.01.2022 18:00 Uhr - 24.01.2022

Kolloquium Provenienzforschung „Re­per­to­ri­um der Ak­teu­re des fran­zö­si­schen Kunst­markts wäh­rend der deut­schen Be­sat­zung, 1940-1945"

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te lädt in Ko­ope­ra­ti­on mit CAR­MAH (Cen­tre for An­thro­po­lo­gi­cal Re­se­arch on Mu­se­ums and He­ri­ta­ge) zur Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kol­lo­qui­um Pro­ve­ni­enz­for­schung“ ein.
The­ma ist das kürz­lich on­line ge­stell­te „Re­per­to­ri­um der Ak­teu­re des fran­zö­si­schen Kunst­markts wäh­rend der deut­schen Be­sat­zung, 1940-1945“. Mehr erfahren: Kolloquium Provenienzforschung „Re­per­to­ri­um der Ak­teu­re des fran­zö­si­schen Kunst­markts wäh­rend der deut­schen Be­sat­zung, 1940-1945" …

02.02.2022 18:00 Uhr - 02.02.2022 20:00 Uhr

Online Veranstaltung "The Return of Beauty: Restitution of Nazi-looted Art in Comparative Perspectives"

Ort online Veranstalter Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn & Tel-Aviv University

This conference is the culmination of a semester-long, unique course titled ‘Nazi-Looted Art: Law and Provenance Research’, a special collaboration between the Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, funded by its programme of excellency (Transdisciplinary Research Area [“TRA”] 4), and Tel-Aviv University. Mehr erfahren: Online Veranstaltung "The Return of Beauty: Restitution of Nazi-looted Art in Comparative Perspectives" …

21.02.2022 18:00 Uhr - 21.02.2022

Save the Date: Kolloquium Provenienzforschung „Artistic Provenance Research"

Save the Date: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste lädt in Kooperation mit CARMAH (Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage) zur Veranstaltungsreihe „Kolloquium Provenienzforschung“ ein. Mehr erfahren: Save the Date: Kolloquium Provenienzforschung „Artistic Provenance Research" …

24.02.2022 18:00 Uhr - 24.02.2022

Digitale Vortrags- und Gesprächsreihe "Worte finden - Sensible Sprache in Provenienzforschung und im musealen Kontext" (5 Termine, 18. Januar - 24. Februar)

Ort digitale Veranstaltung via Zoom Veranstalter Lenbachhaus

Die digitale Vortragsreihe des Lenbachhauses beschäftigt sich mit diskriminierungsfreier Sprache, der Herkunft, Bedeutung und Wirkung von Begrifflichkeiten. Es geht um die Frage, wie die Reflexion über unsere Sprache und historisch konstruierte Kategorien den Blick auf Forschungsgegenstände verändern kann. Den Abschluss der Reihe bildet eine Gesprächsrunde, in der die konkreten Auswirkungen und Aufgabenstellungen in der musealen Praxis diskutiert werden. Mehr erfahren: Digitale Vortrags- und Gesprächsreihe "Worte finden - Sensible Sprache in Provenienzforschung und im musealen Kontext" (5 Termine, 18. Januar - 24. Februar) …