Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Mitglieder der Beratenden Kommission

Prof. Dr. Rein­hard Rü­rup
Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der

His­to­ri­ker. Gast­pro­fes­su­ren u.a. in Ber­ke­ley, Je­ru­sa­lem, St­an­ford und Ox­ford, 1985 – 2004 Lei­ter/Di­rek­tor des NS-Er­in­ne­rungs­or­tes „To­po­gra­phie des Ter­rors“ in Ber­lin, 1999 – 2005 Lei­tung des Max-Planck-For­schungs­pro­gramms „Ge­schich­te der Kai­ser-Wil­helm-Ge­sell­schaft im Na­tio­nal­so­zia­lis­mus“ (ge­mein­sam mit Wolf­gang Schie­der)

Dr. Hans-Ot­to Bräu­ti­gam

ehe­ma­li­ger Lei­ter der Stän­di­gen Ver­tre­tung der Bun­des­re­pu­blik bei der DDR, UN-Bot­schaf­ter in New York, Jus­tiz­mi­nis­ter in Bran­den­burg, 2001 – 2006 Vor­sit­zen­der bzw. Vor­stands­mit­glied der Stif­tung Er­in­ne­rung, Ver­ant­wor­tung und Zu­kunft

Ma­ri­on Eckertz-Hö­fer

1988-1993 Amts­che­fin (Mi­nis­te­ri­al­di­ri­gen­tin) im Frau­en­mi­nis­te­ri­um Schles­wig-Hol­stein; 1993 -2014 Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin/Leip­zig (2001 Vor­sit­zen­de Rich­te­rin, 2002-2007 Vi­ze­prä­si­den­tin, 2007-2014 Prä­si­den­tin). Ab 2015 Vor­sit­zen­de der Kom­mis­si­on Öf­fent­li­ches Recht und Ver­fas­sungs­recht des Deut­schen Ju­ris­tin­nen­bun­des e.V.

Prof. Dr. Ra­pha­el Gross

His­to­ri­ker, Prä­si­dent des Deut­schen His­to­ri­schen Mu­se­ums, 2015-2017 Di­rek­tor des Si­mon-Dubnow-In­sti­tuts für jü­di­sche Ge­schich­te und Kul­tur und Pro­fes­sor für Jü­di­sche Ge­schich­te und Kul­tur an der Uni­ver­si­tät Leip­zig, 2006-2015 Di­rek­tor des Jü­di­schen Mu­se­ums Frank­furt a. M., 2007- 2015 Di­rek­tor des Fritz Bau­er In­sti­tuts und Ho­no­rar­pro­fes­sor am His­to­ri­schen Se­mi­nar der Goe­the Uni­ver­si­tät in Frank­furt a. M. , 2001-2015 Di­rek­tor des Leo Baeck In­sti­tu­te Lon­don.

Prof. Dr. Hans-Jür­gen Pa­pier

2002 – 2010 Prä­si­dent des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts. 1991 – 1998 Vor­sit­zen­der der Un­ab­hän­gi­gen Kom­mis­si­on zur Über­prü­fung des Ver­mö­gens der Par­tei­en und Mas­sen­or­ga­ni­sa­tio­nen der DDR, 1996 – 1998 stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Ethik­kom­mis­si­on der Baye­ri­schen Lan­des­ärz­te­kam­mer

Prof. Dr. Diet­mar von der Pford­ten

seit 2002 Pro­fes­sor für Rechts- und So­zi­al­phi­lo­so­phie an der Ge­org-Au­gust-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen und Di­rek­tor der Ab­tei­lung für Rechts- und So­zi­al­phi­lo­so­phie, seit 2001 Mit­glied der Thü­rin­ger Aka­de­mie ge­mein­nüt­zi­ger Wis­sen­schaf­ten zu Er­furt, Gast­pro­fes­su­ren an den Uni­ver­si­tä­ten Gro­nin­gen 2011 und Caglia­ri 2012

Dr. Ga­ry Smith

Geis­tes­wis­sen­schaft­ler. 1997-2014, Foun­ding Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor der Ame­ri­can Aca­de­my in Ber­lin (seit 2015, Se­ni­or Fel­low and Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor Eme­ri­tus); 1992-1998, Grün­dungs­di­rek­tor der Stif­tung Ein­stein Fo­rum in Pots­dam; Gast­pro­fes­sur an der Uni­ver­si­ty of Chi­ca­go 1994 und 2002.

Prof. Dr. Ri­ta Süss­muth

Pro­fes­so­rin an den Uni­ver­si­tä­ten Bo­chum und Dort­mund und Di­rek­to­rin des For­schungs­in­sti­tuts "Frau und Ge­sell­schaft" in Han­no­ver, 1988 - 1998 Prä­si­den­tin des Deut­schen Bun­des­ta­ges, 1985 - 1988 Bun­des­mi­nis­te­rin für Ju­gend, Fa­mi­lie und Ge­sund­heit, 2001 - 2002 Vor­sit­zen­de der Zu­wan­de­rungs­kom­mis­si­on der Bun­des­re­gie­rung, 2003 - 2005 Vor­sit­zen­de des Sach­ver­stän­di­gen­rats für Zu­wan­de­rung und In­te­gra­ti­on. Seit 2010 Prä­si­den­tin des deut­schen Hoch­schul­kon­sor­ti­ums der Deutsch-Tür­ki­schen Uni­ver­si­tät in Istan­bul (K-DTU).

Prof. Dr. Wolf Te­get­hoff

Kunst­his­to­ri­ker, seit 1991 Di­rek­tor des Zen­tral­in­sti­tuts für Kunst­ge­schich­te in Mün­chen; Gast­pro­fes­su­ren in Bonn, Hai­fa und Ve­ne­dig; seit 2000 Ho­no­rar­pro­fes­sor an der Lud­wig-Ma­xi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Mün­chen

Prof. Dr. Ur­su­la Wolf

Phi­lo­so­phin, 1984 – 1987 und 1989 - 1998 Pro­fes­so­rin für Phi­lo­so­phie an der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin; 1987 - 1989 Pro­fes­so­rin für Phi­lo­so­phie an der Uni­ver­si­tät Frank­furt; seit 1998 In­ha­be­rin des Lehr­stuhls Phi­lo­so­phie II an der Uni­ver­si­tät Mann­heim