Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Thematisches Findmittel zu den für die Provenienzforschung relevanten Beständen des Stadtarchivs Düsseldorf (1933-1945)

Förderbereich NS-Raubgut Zuwendungsempfänger Stadtarchiv Düsseldorf Bundesland Nordrhein-Westfalen Website https://www.duesseldorf.de/stadtarchiv.html Ansprechpartner
  • Isgard Kracht
    Projektbericht_Ansprechpartner_FunktionProvenienzforschung, Landeshauptstadt Düsseldorf
    Projektbericht_Ansprechpartner_EMAilisgard.kracht@duesseldorf.de
  • Dr. Benedikt Mauer
    Projektbericht_Ansprechpartner_FunktionStadtarchiv Düsseldorf
    Projektbericht_Ansprechpartner_EMAilbenedikt.mauer@duesseldorf.de
Projekttyp Erschließung/Digitalisierung/Datenbank Projektlaufzeit
  1. November 2019 bis Oktober 2020

Beschreibung

Das 1912 gegründete Stadtarchiv der Landeshauptstadt Düsseldorf bewahrt Schriftgut und Bildmaterial der Stadtverwaltung sowie u.a. für die kulturelle und wirtschaftliche Geschichte der Stadt bedeutsame Dokumente, Nachlässe und Sammlungen auf. Die nahezu vollständig überlieferten Akten der städtischen Museen sowie der Stadt- und Kulturverwaltung während der NS-Zeit, insbesondere zu Angeboten des nationalen und internationalen Kunsthandels, zu Ankäufen sowie Gutachten und allgemeine Korrespondenzen, sind von herausragender Bedeutung für die Provenienzforschung.

Seit November 2019 soll daher ein sowohl personen- und institutionsbezogenes als auch sachthematisches Findmittel zu ausgewählten, relevanten Beständen erarbeitet werden. Ziel ist es, ein Serviceinstrument für die Provenienzforschung zu entwickeln, das online und somit ortsungebunden und frei zugänglich ist.

Nach Projektabschluss wird das Findmittel der weiteren systematischen Erforschung der städtischen Kunst- und Kulturbestände dienen.

© Stadtarchiv Düsseldorf, Januar 2020