Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

30.11.2017

Raub & Handel. Der französische Kunstmarkt unter deutscher Besatzung (1940-1944)

In Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris und dem Forum Kunst und Markt der Technischen Universität Berlin referierten zur diesjährigen Herbstkonferenz des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste (30. November bis 1. Dezember 2017) namhafte internationale Experten über den systematischen Kunstraub in Frankreich und trugen die Resultate ihrer jeweiligen Recherchen zu diesem Themengebiet zusammen. | À l’occasion du colloque d’automne traditionnel du Deutsche Zentrum Kulturgutverluste, des experts internationaux de renom avait présenté des communications sur la spoliation systématique des œuvres d’art en France et avait confronté les résultats des recherches menées sur ce thème. Mehr erfahren: Raub & Handel. Der französische Kunstmarkt unter deutscher Besatzung (1940-1944) …

12.12.2016

„Die Suche nach NS-Raubgut – Zur Provenienzforschung in Sachsen-Anhalt"

Mit der vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste organisierten Konferenz stellte sich das Zentrum erstmals einer breiten Öffentlichkeit in Sachsen-Anhalt vor. Mehr erfahren: „Die Suche nach NS-Raubgut – Zur Provenienzforschung in Sachsen-Anhalt" …

21.11.2016

Entziehungen von Kulturgütern in SBZ und DDR – Der Stand der Forschungen und die Perspektiven

Unter der Leitung von Vorstand Uwe M. Schneede gab die vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in Kooperation mit der Stiftung Brandenburger Tor organisierte Konferenz einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zu Entziehungen von Kulturgütern in SBZ und DDR und eröffnete neue Forschungsperspektiven. Mehr erfahren: Entziehungen von Kulturgütern in SBZ und DDR – Der Stand der Forschungen und die Perspektiven …

27.11.2015

Neue Perspektiven der Provenienzforschung in Deutschland

Mit jeweils ca. 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am 27. und 28. November 2015 war die Konferenz »Neue Perspektiven der Provenienzforschung in Deutschland« unter Leitung von Vorstand Uwe M. Schneede im Jüdischen Museum Berlin ein großer Erfolg für das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste. Mehr erfahren: Neue Perspektiven der Provenienzforschung in Deutschland …