Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Themen und Artikel

Altakten und Inventarverzeichnisse, Altaktenarchiv Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (verweist auf: Universität Würzburg lädt zu öffentlicher Ringvorlesung „Sammlungen – Provenienz – Kulturelles Erbe 2.0“ ein)
Datum 10.10.2017

Universität Würzburg lädt zu öffentlicher Ringvorlesung „Sammlungen – Provenienz – Kulturelles Erbe 2.0“ ein

Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) lädt in Kooperation mit dem Museum für Franken zu einer Vorlesungsreihe ein. Ziel ist es, aktuelle Forschungsfelder und -ergebnisse im Bereich der Provenienzforschung vorzustellen. Mehr erfahren: Universität Würzburg lädt zu öffentlicher Ringvorlesung „Sammlungen – Provenienz – Kulturelles Erbe 2.0“ ein …

Inventarverzeichnis Kunsthalle Mannheim (verweist auf: Bayerische Staatsbibliothek restituiert 67 Werke)
Datum 27.09.2017

Bayerische Staatsbibliothek restituiert 67 Werke

Die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) hat 67 Titel aus dem ehemaligen Besitz des „Vereins katholischer Religionslehrer an den höheren Lehranstalten Bayerns“ an dessen Nachfolgeorganisation, den „Verband der katholischen Religionslehrer und Religionslehrerinnen an den Gymnasien in Bayern e.V.“ (KRGB) zurückgegeben. Mehr erfahren: Bayerische Staatsbibliothek restituiert 67 Werke …

Inventarkarten, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (verweist auf: Kunsthalle zu Kiel gibt Beutegut zurück)
Datum 26.09.2017

Kunsthalle zu Kiel gibt Beutegut zurück

Die Kunsthalle zu Kiel hat kriegsbedingt verlagertes Kulturgut (sog. Beutegut) an den Staatlichen Literatur- und Architekturhistorischen Museumspark im südrussischen Taganrog zurückgegeben. Mehr erfahren: Kunsthalle zu Kiel gibt Beutegut zurück …

Pressemitteilungen

Datum 31.08.2017

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste startet Pilotprojekte zur Grundlagenforschung über Kulturgutverluste in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR

Erstmalig startet das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste am 1. September 2017 zwei Projekte, mit denen Enteignungen von Kulturgütern in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und in der DDR grundlegend erforscht werden sollen. Mehr: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste startet Pilotprojekte zur Grundlagenforschung über Kulturgutverluste in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR …

Datum 01.08.2017

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 2,15 Millionen Euro für 22 Projekte der Provenienzforschung

In der ersten Antragsrunde 2017 (Stichtag: 1. April) hat der Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste 22 Anträgen von Museen, Bibliotheken, wissenschaftlichen Institutionen und Archiven zugestimmt. Er ist damit entsprechenden Empfehlungen des Förderbeirats des Zentrums gefolgt und setzt damit 2017 für die dezentrale Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut bislang Fördermittel in Höhe von rund 2,15 Millionen Euro ein. Mehr: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 2,15 Millionen Euro für 22 Projekte der Provenienzforschung …

MindmapUeberschrift

Mindmap Die Stiftung Förderung im Bereich "NS-Raubgut" Satzung Washingtoner Prinzipien Gemeinsame Erklärung Veranstaltungsnachlese Publikationen Kontakt zur Pressestelle Kooperationen Geschäftsstelle Beratende Kommission Projekt "Provenienzrecherche Gurlitt" Lost Art-Datenbank Online-Portal, „Modul Forschungsergebnisse“ Was sind faire und gerechte Lösungen?