Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Ich stimme zu

Themen und Artikel

Altakten und Inventarverzeichnisse, Altaktenarchiv Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (verweist auf: Museum Angewandte Kunst eröffnet Ausstellung „Die Sammlung Maximilian von Goldschmidt-Rothschilds“)
Datum 10.01.2023

Museum Angewandte Kunst eröffnet Ausstellung „Die Sammlung Maximilian von Goldschmidt-Rothschilds“

Das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main eröffnet am 27. Januar 2023 die Ausstellung „Die Sammlung Maximilian von Goldschmidt-Rothschilds“. Das Frankfurter Museum widmet sich erstmals dem Privatsammler und Mäzen sowie seiner einstigen berühmten Kunstsammlung. In ihrer Geschichte spiegelt sich der Lebensweg des Sammlers wider, der im Nationalsozialismus als Jude verfolgt wurde. Mehr erfahren: Museum Angewandte Kunst eröffnet Ausstellung „Die Sammlung Maximilian von Goldschmidt-Rothschilds“ …

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste, Bibliothek (verweist auf: Weiterbildungsprogramm Bibliothekarische Provenienzforschung: Anmeldung bis 10. März 2023)
Datum 03.01.2023

Weiterbildungsprogramm Bibliothekarische Provenienzforschung: Anmeldung bis 10. März 2023

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste und der Deutsche Bibliotheksverband fördern zum zweiten Mal den Zertifikatslehrgang des Weiterbildungszentrums der Freien Universität Berlin zur bibliothekarischen Provenienzforschung. Die inhaltliche Verantwortung übernimmt die Kommission Provenienzforschung und Provenienzerschließung des Deutschen Bibliotheksverbandes e. V. (dbv). Mehr erfahren: Weiterbildungsprogramm Bibliothekarische Provenienzforschung: Anmeldung bis 10. März 2023 …

Altakten und Inventarverzeichnisse, Altaktenarchiv Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (verweist auf: „Kunst, Konflikt, Kollaboration. Hildebrand Gurlitt und die Moderne“ bei De Gruyter erschienen)
Datum 28.12.2022

„Kunst, Konflikt, Kollaboration. Hildebrand Gurlitt und die Moderne“ bei De Gruyter erschienen

Das Buch „Kunst, Konflikt, Kollaboration. Hildebrand Gurlitt und die Moderne“ ist jetzt als Band 14 der Reihe Schriften der Forschungsstelle „Entartete Kunst“ bei De Gruyter herausgekommen. Der Band ist zur Ausstellung „Gurlitt. Eine Bilanz“ in Bern erschienen und basiert auf umfangreichen Forschungen zum Kunstbesitz von Hildebrand Gurlitt. Die Buchvernissage findet zum Abschluss der Ausstellung am Sonntag, 15. Januar 2023, in Bern statt. Mehr erfahren: „Kunst, Konflikt, Kollaboration. Hildebrand Gurlitt und die Moderne“ bei De Gruyter erschienen …

Pressemitteilungen

Datum 16.12.2022

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste bewilligt in der zweiten Antragsrunde 2022 rund 1,37 Millionen Euro für sieben Projekte im Bereich koloniale Kontexte

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste vergibt in der zweiten Förderrunde 2022 rund 1,37 Millionen Euro für Provenienzforschungsprojekte im Bereich koloniale Kontexte. Auf Empfehlung seines Förderbeirats hat der Vorstand der Stiftung in Magdeburg in dieser zweiten Antragsrunde insgesamt sieben Forschungsanträgen zugestimmt. Mehr: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste bewilligt in der zweiten Antragsrunde 2022 rund 1,37 Millionen Euro für sieben Projekte im Bereich koloniale Kontexte …

Datum 14.11.2022

„Die Peripherie im Zentrum“: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste widmet seine Herbsttagung der Provenienzforschung zu Vergessenem, Verdrängtem und Vernachlässigtem

Provenienzforschung ist häufig dann Thema, wenn es um die Restitution wertvoller Kunstwerke geht. Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste stellt mit seiner Herbsttagung die Arbeit der Provenienzforscher:innen jenseits der prominenten Fälle in den Mittelpunkt: Die zweitägige digitale Konferenz am 14. und 15. November 2022 widmet sich unter dem Titel „Die Peripherie im Zentrum. Ver­ges­se­nes, Ver­dräng­tes und Ver­nach­läs­sig­tes in der Pro­ve­ni­enz­for­schung“ ganz bewusst den scheinbar unbedeutenden Orten, den alltäglichen Objekten und unbekannten Namen. Mehr: „Die Peripherie im Zentrum“: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste widmet seine Herbsttagung der Provenienzforschung zu Vergessenem, Verdrängtem und Vernachlässigtem …