Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Ich stimme zu

Themen und Artikel

Rückseite des Gemäldes Meleager und Atalante, Rubens-Werkstatt, 1643. Vom 1943 bis 1945 im Besitz von Hermann Göring, heute als Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland im Rheinischen Landesmuseum Bonn (verweist auf: Gespräche von Vertretern des Zentrums auf EU-Ebene in Brüssel)
Datum 23.09.2019

Gespräche von Vertretern des Zentrums auf EU-Ebene in Brüssel

Am 19. September 2019 fand ein erster persönlicher Gedankenaustausch des hauptamtlichen Vorstands und des Leiters des Fachbereichs Grundsatz und Verwaltung mit Vertretern der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU und dem Sekretariat des Rechtsausschusses des Europaparlaments in Brüssel statt. Mehr erfahren: Gespräche von Vertretern des Zentrums auf EU-Ebene in Brüssel …

* (verweist auf: Kooperation der SPK mit Museums Association of Namibia - Zentrum berät wissenschaftlich)
Datum 18.09.2019

Kooperation der SPK mit Museums Association of Namibia - Zentrum berät wissenschaftlich

Namibische Wissenschaftler forschen mit Sammlung des Berliner Ethnologischen Museums – 23 Objekte aus Berlin gehen für Kooperationsprojekt nach Windhuk – Vernetzung der Sammlung mit Kulturerbe-Gemeinschaften, Künstlern und Öffentlichkeit in Namibia Mehr erfahren: Kooperation der SPK mit Museums Association of Namibia - Zentrum berät wissenschaftlich …

Altakten und Inventarverzeichnisse, Altaktenarchiv Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (verweist auf: Erbe der Familie Baruch erhält Bücher zurück)
Datum 17.09.2019

Erbe der Familie Baruch erhält Bücher zurück

Der Urenkel des jüdischen Ehepaars Irma und Georg Baruch hat in der vergangenen Woche 14 Bände aus dem Bestand der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart (WLB) zurückerhalten. Bei den Werken handelt es sich um NS-Raubgut. Der Restitution war ein Projekt zur Erforschung der Herkunft der Bücher vorausgegangen, das vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in einem Zeitraum von drei Jahren gefördert worden ist. Mehr erfahren: Erbe der Familie Baruch erhält Bücher zurück …

Pressemitteilungen

Datum 27.09.2019

Kulturstaatsministerin restituiert NS-Raubkunst - Grütters: „Es ist beispielgebend, dass Privatleute historische Verantwortung übernehmen“

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat heute vier als NS-Raubkunst identifizierte Zeichnungen, die zuletzt in Privatbesitz waren, an die Erben der früheren Eigentümer zurückgegeben. Es handelt sich um Werke der Künstler Charles Dominique Joseph Eisen, Augustin de Saint-Aubin und Anne Vallayer-Coster. Eigentümerin der Werke war früher die französische Industriellenfamilie Deutsch de la Meurthe, die von den Nationalsozialisten verfolgt und enteignet wurde. Mehr: Kulturstaatsministerin restituiert NS-Raubkunst - Grütters: „Es ist beispielgebend, dass Privatleute historische Verantwortung übernehmen“ …

Datum 03.07.2019

Kulturstaatsministerin restituiert Signac-Gemälde aus dem Kunstfund Gurlitt - Grütters: „Wir werden nicht nachlassen, den NS-Kunstraub aufzuarbeiten“

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat heute im Bundeskanzleramt das Gemälde „Quai de Clichy. Temps gris (Opus 156)“ von Paul Signac an Agnès Sevestre-Barbé, die Vertreterin der Familie des ursprünglichen Eigentümers Gaston Prosper Lévy, übergeben. Es handelt sich um die sechste Rückgabe aus dem Bestand Cornelius Gurlitt. Der Fall wurde von den Forscherinnen und Forschern der Taskforce Schwabinger Kunstfund und des Projekts „Provenienzrecherche Gurlitt“ aufgedeckt. Mehr: Kulturstaatsministerin restituiert Signac-Gemälde aus dem Kunstfund Gurlitt - Grütters: „Wir werden nicht nachlassen, den NS-Kunstraub aufzuarbeiten“ …

MindmapUeberschrift

Mindmap Die Stiftung Die Stiftung Satzung Washingtoner Prinzipien Gemeinsame Erklärung Veranstaltungsdokumentation Publikationen Kontakt zur Pressestelle Kooperationen Geschäftsstelle Beratende Kommission Provenienzrecherche Gurlitt Lost Art-Datenbank Modul Forschungsergebnisse Was sind faire und gerechte Lösungen?