Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Ich stimme zu

Themen und Artikel

* (verweist auf: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste trauert um Freya Paschen (1973 – 2021))
Datum 05.05.2021

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste trauert um Freya Paschen (1973 – 2021)

Tief betrübt nehmen der Vorstand, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste Abschied von ihrer Kollegin Freya Paschen, die am 23. April 2021 im Alter von 48 Jahren in Storkow (Mark) verstarb. Mehr erfahren: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste trauert um Freya Paschen (1973 – 2021) …

Prof. Dr. Bénédicte Savoy wurde für ihre hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen geehrt. (verweist auf: Prof. Dr. Bénédicte Savoy erhält Carl Friedrich Gauß-Medaille)
Datum 03.05.2021

Prof. Dr. Bénédicte Savoy erhält Carl Friedrich Gauß-Medaille

Die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénédicte Savoy hat die Carl Friedrich Gauß-Medaille 2021 der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft (BWG) erhalten. Mehr erfahren: Prof. Dr. Bénédicte Savoy erhält Carl Friedrich Gauß-Medaille …

Inventarbücher Städel Museum Archiv, Frankfurt am Main (verweist auf: Jetzt Projekte beantragen! Frist endet am 1. Juni 2021)
Datum 21.04.2021

Jetzt Projekte beantragen! Frist endet am 1. Juni 2021

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg stellt wieder Fördermittel für Forschungsprojekte zur Provenienzforschung in den Bereichen „NS-Raubgut“ und „Koloniale Kontexte“ zur Verfügung. Die nächste Antragsfrist für eine langfristige Förderung in beiden Feldern endet am 1. Juni 2021. Einzelfallbezogenen, kurzfristigen Forschungsbedarf fördert das Zentrum in beiden Bereichen ohne Frist ganzjährig. Mehr erfahren: Jetzt Projekte beantragen! Frist endet am 1. Juni 2021 …

Pressemitteilungen

Datum 12.05.2021

Auch kurzfristig möglich: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste vergibt Mittel für die Erforschung von Benin-Bronzen

Die Diskussion um die Rückgabe der sogenannten Benin-Bronzen an Nigeria betrifft nicht nur große Institutionen wie das Humboldt Forum – auch kleinere Einrichtungen in Deutschland besitzen Kulturgüter aus Benin, die möglicherweise auf Beschlagnahmungen und Plünderungen im Königspalast in Benin City 1897 zurückgehen. Damit auch kleinere Museen solche Objekte in ihren Beständen identifizieren können, möchte das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste dazu ermutigen, kurzfristige Forschungsgelder aus seinen Mitteln zu beantragen. Für die Provenienzforschung an einzelnen Objekten oder kleineren Konvoluten kann das Zentrum bis zu 25.000 Euro für eine Projektdauer von bis zu sechs Monaten zur Verfügung stellen. Mehr: Auch kurzfristig möglich: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste vergibt Mittel für die Erforschung von Benin-Bronzen …

Datum 21.01.2021

Mehr Geld für die Provenienzforschung: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste erweitert seine Forschungsförderung

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste erhält 2021 insgesamt 1,5 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr. Die zusätzlichen Mittel werden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, zur Verfügung gestellt. Damit kann die Stiftung im Jahr 2021 ihre Mittel für die Forschung nach unrechtmäßig entzogenem Kulturgut erneut erhöhen, wobei die Förderung der Ermittlung von NS-Raubgut auch künftig den weitaus größten Anteil mit nunmehr gut 5 Millionen Euro ausmacht. Mehr: Mehr Geld für die Provenienzforschung: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste erweitert seine Forschungsförderung …