Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Stellenausschreibung Sachbearbeiter:in finanzielles Projektmanagement (m/w/d)

Bei der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste ist im Rahmen einer Altersnachfolge ab 01. Februar 2023 die Stelle

Sachbearbeiter:in finanzielles Projektmanagement (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Arbeitsort ist Magdeburg.

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Magdeburg, die zum 1. Januar 2015 vom Bund, den Ländern und den kommunalen Spitzenverbänden gegründet wurde. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung im Hinblick auf Kulturgutverluste (insbesondere „NSRaubgut“). Die Stiftung wird durch eine Zuwendung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Länder institutionell gefördert und unterliegt dem Haushalts- und Tarifrecht des Bundes. Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie unter www.kulturgutverluste.de.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Beratung von Zuwendungsempfängern im Hinblick auf die Einreichung von Auszahlungsplänen, Mittelabrufen und Verwendungsnachweisen
  • Bearbeitung und Dokumentation der eingereichten Mittelabrufe von Zuwendungsempfängern
  • Prüfung und Bearbeitung von Mittelanforderungen, insbesondere auf Vollständigkeit und Richtigkeit
  • Dokumentation von Mittelumwidmungen, Nachträgen und kostenneutralen Laufzeitverlängerungen von Projekten
  • Verwaltung der Projektakten
  • Mitwirkung bei der Organisation, Durchführung und Protokollierung von Förderbeiratssitzungen

Anforderungsprofil:

  • Einschlägige abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder vergleichbarer Abschluss, insbesondere mit Bezug zum Bereich Finanz- und Rechnungswesen
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Kenntnisse im Zuwendungsrecht des Bundes oder der Länder von Vorteil
  • Selbständige, engagierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Sichere Anwendung der Standard-Software im Office-Bereich (insbesondere Word, Excel)
  • Kenntnisse im Umgang mit einer Haushalts-/Buchhaltungssoftware von Vorteil

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem dynamischen und flexiblen Team in einem vielfältigen und politisch sensiblen Aufgabengebiet
  • Vergütung nach E 5 TVöD (Bund), sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Neben mobilem Arbeiten auch zeitgemäße und flexible Modelle der Arbeitszeitgestaltung

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, fachliche Nachweise) unter Angabe der Kennziffer 2022-05 bis zum 30.09.2022 ausschließlich elektronisch (PDF-Datei) an die Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste: bewerbung@kulturgutverluste.de.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stellenausschreibung steht Ihnen Dr. Uwe Hartmann unter 0391/727763-14 gern zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf von drei Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Kosten aus Anlass des Bewerbungsverfahrens, insbesondere des Vorstellungsgespräches (wie Reise- und Übernachtungskosten), werden nicht erstattet.