Website of the German Lost Art Foundation

Die Suche nach NS-Raubgut des Zugangszeitraumes 1933 bis 1945 in den Beständen der Wissenschaftlichen Bibliothek der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, der Stadtbibliothek Magdeburg und der Neuen Deutschen Rosenbibliothek Sangerhausen

funding area Nazi confiscated art Grant recipient Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (Genthin) State Saxony-Anhalt Website http://www.bibliotheksverband.de/landesverbaende/sachsen-anhalt.html Project type Long-term project to systematically investigate collection holdings Funding duration
  1. November 2018 to November 2020
  2. November 2020 to November 2021

Description

Mit der systematischen Suche nach NS-Raubgut in den Beständen der Wissenschaftlichen Bibliothek der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, der Stadtbibliothek Magdeburg und der Neuen Deutschen Rosenbibliothek des Europa-Rosariums Sangerhausen verfolgt der Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. das Ziel, durch die Klärung der Herkunft der Bestandszugänge einen Beitrag zur Suche nach NS-Raubgut und damit zur Aufarbeitung der Geschichte der Häuser in der NS-Zeit zu leisten. Im Fokus der Recherchen stehen alle 1933 bis 1945 erworbenen sowie auch die in gutem Glauben nach 1945 in die drei Bibliotheken gelangten Objekte mit Druckdatum vor 1945. Diese Bestände sind zu überprüfen, zu dokumentieren und, wenn möglich, sind Voraussetzungen zur Restitution an Erbberechtigte zu schaffen. Mit diesem Pilotprojekt möchte der Verband zudem weitere Bibliotheken in kommunaler Hand für das Thema sensibilisieren. Die Gesamtzahl der in den drei Bibliotheken zu prüfenden Objekte betrug nach vorliegenden Schätzungen zu Projektbeginn im November 2018 ca. 145.000 bibliographische Einheiten: Dessau etwa 105.000 Titel, Magdeburg 32.000 Titel, Sangerhausen 8.000 Titel. Am 1. Januar 2019 begann die systematische Prüfung der Altbestände der Wissenschaftlichen Bibliothek der Anhaltischen Landesbibliothek Dessau, ab 15. Juli 2019 dann parallel zur aktuell noch laufenden Arbeit in Dessau die Prüfung der Neuen Deutschen Rosenbibliothek Sangerhausen. Im Ergebnis konnten am Ende des ersten Projektjahres im Bestand der Wissenschaftlichen Bibliothek der Anhaltischen Landesbücherei Dessau 31.956 Titel und in der Neuen Deutschen Rosenbibliothek Sangerhausen 307 Titel registriert und in Excel-Dateien übertragen werden. Ergänzend zu diesen Tabellen werden Verzeichnisse mit Fotos dieser Bände und ihrer besonderen Merkmale erstellt: Je ein Verzeichnis für Exlibris, für Stempel, für Namenszüge und Widmungen. Die Projektergebnisse werden nach Projektabschluss in geeigneter Form für die Öffentlichkeit transparent gemacht, etwa über Internetpräsenz auf den Bibliotheks-Websites, Registrierung in den internen Katalogen der Bibliotheken und bei Lost Art Database, durch Publikationen und themenbezogene Ausstellungen. In der im Dezember 2019 erschienenen Publikation zu den Ergebnissen des 2017 durchgeführten Erstcheck-Projektes des Landesverbands Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. konnte im Ausblick schon auf erste Ergebnisse des laufenden Gesamtchecks verwiesen werden.(1)

1) Erstcheck. Provenienzrecherche in fünf öffentlichen Bibliotheken Sachsen-Anhalts, hrsg. vom Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V., Leipzig 2019, 104 Seiten, hier S. 101-103.

© Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V.