Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Lost Art-Datenbank

Die Lost Art-Da­ten­bank, die vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te be­trie­ben wird, er­fasst Kul­tur­gü­ter, die in­fol­ge der na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Ge­walt­herr­schaft und der Er­eig­nis­se des Zwei­ten Welt­kriegs ver­bracht, ver­la­gert oder – ins­be­son­de­re ih­ren jü­di­schen Ei­gen­tü­mern – ver­fol­gungs­be­dingt ent­zo­gen wur­den. Grund­la­gen sind die 1998 ver­ab­schie­de­ten Wa­shing­to­ner Prin­zi­pi­en, zu de­ren Um­set­zung sich Deutsch­land im Sin­ne sei­ner his­to­ri­schen und mo­ra­li­schen Selbst­ver­pflich­tung be­kannt hat (Ge­mein­sa­me Er­klä­rung, 1999). So­fern Sie ei­ne Such- oder Fund­mel­dung in der Lost Art-Da­ten­bank ver­öf­fent­li­chen wol­len, schrei­ben Sie uns ei­ne E-Mail an lostart@kulturgutverluste.de.

Zur Lost Art-Datenbank

Suchbegriff eingeben