Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Ich stimme zu

Themen und Artikel

* (verweist auf: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum "Kolloquium Provenienzforschung" am 24.2.2020)
Datum 06.02.2020

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum "Kolloquium Provenienzforschung" am 24.2.2020

Nur noch wenige Plätze verfügbar: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste lädt in Kooperation mit CARMAH (Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage) zur Veranstaltungsreihe „Kolloquium Provenienzforschung“ des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste ein. Am Montag, dem 24. Februar 2020, um 18 Uhr hält Dr. Andrea Baresel-Brand (Leiterin des Fachbereichs Lost Art, Dokumentation beim Deutschen Zentrum Kulturgutverluste) einen Vortrag zum Thema: „Digitale Provenienzforschung – die neue Forschungsdatenbank PROVEANA“. Mehr erfahren: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum "Kolloquium Provenienzforschung" am 24.2.2020 …

Inventarverzeichnis Kunsthalle Mannheim (verweist auf: Museumsblätter informieren über Grundlagenforschungsprojekte zum Kulturgutentzug in SBZ und DDR)
Datum 27.01.2020

Museumsblätter informieren über Grundlagenforschungsprojekte zum Kulturgutentzug in SBZ und DDR

Die Museumsblätter, Publikationsreihe des Museumsverbandes des Landes Brandenburg e. V., informieren in ihrer neuesten Ausgabe (Dezember 2019) über die Ergebnisse dreier Projekte, mit denen Enteignungen von Kulturgütern in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und in der DDR in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum Kulturgutverluste grundlegend erforscht worden sind. Mehr erfahren: Museumsblätter informieren über Grundlagenforschungsprojekte zum Kulturgutentzug in SBZ und DDR …

Altakten und Inventarverzeichnisse, Altaktenarchiv Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (verweist auf: Provenienzforschung am Kunstforum Ostdeutsche Galerie geht weiter)
Datum 24.01.2020

Provenienzforschung am Kunstforum Ostdeutsche Galerie geht weiter

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg setzt seine Provenienzforschung fort. Unterstützt wird es dabei vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg. Mehr erfahren: Provenienzforschung am Kunstforum Ostdeutsche Galerie geht weiter …

Pressemitteilungen

Datum 23.01.2020

Noch mehr Offenheit und Vernetzung in der Provenienzforschung: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste startet neue Forschungs-Datenbank Proveana

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste hat mit der am 23. Januar online gegangenen Proveana die bundesweit bisher umfassendste Provenienzforschungs-Datenbank gestartet. Über Proveana sind zunächst die Ergebnisse der bisher von der Stiftung und zuvor von der „Arbeitsstelle für Provenienzforschung“ geförderten Forschungsprojekte sowie Daten und Berichte zur Provenienzrecherche im Fall Gurlitt recherchierbar. Mehr: Noch mehr Offenheit und Vernetzung in der Provenienzforschung: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste startet neue Forschungs-Datenbank Proveana …

Datum 22.01.2020

Kulturstaatsministerin restituiert NS-Raubkunst – Grütters: „Wir müssen das Unrecht sichtbar machen“

[version française ci-dessous] Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat heute im Bundeskanzleramt drei als NS-Raubkunst identifizierte Kunstwerke an die Erben Armand Dorvilles zurückgegeben. Das Aquarell „Dame im Abendkleid“ und das Ölgemälde „Porträt einer Dame“ von Jean-Louis Forain entstammen dem Bestand Cornelius Gurlitts, die Zeichnung „Amazone mit aufbäumendem Pferd“ von Constantin Guys war zuletzt in Privatbesitz. Mehr: Kulturstaatsministerin restituiert NS-Raubkunst – Grütters: „Wir müssen das Unrecht sichtbar machen“ …

MindmapUeberschrift

Mindmap Die Stiftung Die Stiftung Satzung Washingtoner Prinzipien Gemeinsame Erklärung Veranstaltungsdokumentation Publikationen Kontakt zur Pressestelle Kooperationen Start Provenienzrecherche Gurlitt Lost Art-Datenbank Modul Forschungsergebnisse Was sind faire und gerechte Lösungen?