Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Ich stimme zu

Themen und Artikel

Pommernchronik aus dem 16. Jahrhundert (verweist auf: Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern erhält Pommernchronik aus dem 16. Jahrhundert zurück)
Datum 08.01.2018

Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern erhält Pommernchronik aus dem 16. Jahrhundert zurück

Eine Handschrift aus dem 16. Jahrhundert, die seit Kriegsende vermisst worden war und bei der es sich um kriegsbedingt verbrachtes Kulturgut (sog. Beutegut) handelt, ist der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin zurückgegeben worden. Der insgesamt sieben Werke umfassende Band war in der Lost Art-Datenbank, die vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste betrieben wird, als Suchmeldung verzeichnet. Mehr erfahren: Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern erhält Pommernchronik aus dem 16. Jahrhundert zurück …

Prof. Dr. Markus Hilgert (verweist auf: Stiftungsrat beruft Prof. Dr. Markus Hilgert zum Mitglied im Kuratorium)
Datum 03.01.2018

Stiftungsrat beruft Prof. Dr. Markus Hilgert zum Mitglied im Kuratorium

Der Stiftungsrat des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste hat Prof. Dr. Markus Hilgert, designierter Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, zum Mitglied im Kuratorium des Zentrums berufen. Mehr erfahren: Stiftungsrat beruft Prof. Dr. Markus Hilgert zum Mitglied im Kuratorium …

* (verweist auf: In eigener Sache: Änderung der Antragsfristen bei langfristigem Forschungsbedarf)
Datum 02.01.2018

In eigener Sache: Änderung der Antragsfristen bei langfristigem Forschungsbedarf

In seiner Sitzung vom 18. Dezember 2017 hat der Stiftungsrat des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste beschlossen, die Fristen für Anträge bei einem langfristigen Forschungsbedarf im Rahmen der Provenienzforschung zu ändern. Aus diesem Grund wird es 2018 nur eine Antragsfrist zum 1. Juni geben. Ab 2019 besteht dann die Möglichkeit, wieder zu zwei Fristen Anträge einzureichen: jeweils zum 1. Januar und zum 1. Juni eines jeden Jahres. Mehr erfahren: In eigener Sache: Änderung der Antragsfristen bei langfristigem Forschungsbedarf …

Pressemitteilungen

Datum 08.01.2018

Erste Juniorprofessur für Provenienzforschung an der Universität Hamburg – Grütters: Weitere Stärkung der Provenienzforschung in Deutschland

Am heutigen Montag ist an der Universität Hamburg Dr. Gesa Jeuthe feierlich in ihr Amt als Juniorprofessorin für „kunstgeschichtliche Provenienzforschung in Geschichte und Gegenwart“ eingeführt worden. Sie ist damit die erste Juniorprofessorin auf diesem Gebiet in Deutschland. Mehr: Erste Juniorprofessur für Provenienzforschung an der Universität Hamburg – Grütters: Weitere Stärkung der Provenienzforschung in Deutschland …

Datum 20.12.2017

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 1,6 Millionen Euro für 21 Projekte der Provenienzforschung

In der zweiten Antragsrunde 2017 (Stichtag: 1. Oktober) hat der Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste 21 Anträgen von Museen, Bibliotheken, wissenschaftlichen Institutionen, Archiven und einer Privatperson zugestimmt, bei 14 Anträgen vorbehaltlich der Erfüllung zusätzlicher Voraussetzungen. Er ist damit entsprechenden Empfehlungen des Förderbeirats des Zentrums gefolgt und setzt so 2017 für die dezentrale Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut bislang insgesamt Fördermittel in Höhe von rund 4 € Millionen Euro ein, was dem Fördervolumen der Vorjahre entspricht. Mehr: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 1,6 Millionen Euro für 21 Projekte der Provenienzforschung …

MindmapUeberschrift

Mindmap Die Stiftung Förderung im Bereich "NS-Raubgut" Satzung Washingtoner Prinzipien Gemeinsame Erklärung Veranstaltungsnachlese Publikationen Kontakt zur Pressestelle Kooperationen Geschäftsstelle Beratende Kommission Projekt "Provenienzrecherche Gurlitt" Lost Art-Datenbank Online-Portal, „Modul Forschungsergebnisse“ Was sind faire und gerechte Lösungen?